Lokalsport

Mitranic als Feinmechaniker

Heute Abend steigt in der Ötlinger Eduard-Mörike-Halle das Spitzenspiel der Handball-Bezirksklasse. Dabei trifft der VfL Kirchheim auf den verlustpunktfreien Tabellenführer HC Wernau. Der TSV Owen 2 will ebenfalls in eigener Halle gegen den SV Vaihingen punkten.

KIRCHHEIM/OWEN VfL-Coach Sascha Mitranic kennt den HC Wernau fast so gut wie seine eigene Westentasche. Entsprechend präzise stellt er seine Mannschaft unter der Woche im Training auf die Partie am Samstagabend ein, damit die Rädchen ineinander greifen. "Wenn wir uns an unsere geplante Marschroute halten, haben wir mehr als nur eine Chance, dieses Spiel zu gewinnen", macht der Trainer seiner Mannschaft Mut. Die ist regelrecht heiß darauf, den Gästen vom HC Wernau die ersten beiden Minuspunkte auf deren Konto zu bescheren und sich damit selbst im oberen Tabellendrittel festzusetzen. Mitranic kann für die heutige Begegnung personell aus dem Vollen schöpfen. Lediglich der beruflich verhinderte Andreas Mäurle wird im Kader fehlen. Nach den letzten Vorstellungen des VfL Kirchheim ist zu erwarten, dass es heute Abend in Ötlingen einen heißen Tanz geben wird.

Anzeige

Der TSV Owen 2 bekommt es am Wochenende mit dem SV Vaihingen zu tun. Die mit Aufstiegsambitionen gestarteten Gäste mussten in den zurückliegenden Spielen einige Rückschläge verkraften und liegen momentan mit 9:7 Punkten auf Platz fünf der Bezirksklasse-Tabelle. Auf Owener Seite kämpft man schon seit Wochen mit großen Personalproblemen. Am vergangenen Wochenende musste die Mannschaft beim Lokalrivalen VfL Kirchheim eine deutliche 22:31-Niederlage einstecken. Spielertrainer Sascha Faustmann & Co. wollen im Spiel gegen Vaihingen nun zeigen, dass es besser geht. Denn was die Teckstädter in Kirchheim zuletzt abgeliefert haben, war alles andere als bezirksklassereif. "Die Moral in der Mannschaft stimmt", sagt Owens Mannschaftskapitän Markus Scheu, "jetzt müssen wir nur endlich auch mal die Trainingsleistungen auf dem Spielfeld umsetzen, dann ist auch gegen Vaihingen ein Sieg möglich." Spielbeginn ist am heutigen Samstag um 18 Uhr in der Owener Teckhalle.

mp/jb

VfL Kirchheim:

Mayer, Härterich, Karschin, Pradler, Weber, Schafhitzel, Banzhaf, Keller, Müller, Schulenburg, Latzel, Hoyler, Richter, Strohmaier.TSV Owen:

Schwaab, Attinger; S. Scheu, M. Scheu, Ritter, Carrle, Hybl, Faustmann, Schmid, Szelagowski, Martin, Barner