Lokalsport

Motocross: Schwerer Sturz in Lettland

Kegums. Schwerer Sturz von Marcel Faustmann (Bissingen) und seinem Beifahrer Kevin Riekert (Kusterdingen) beim jüngsten Lauf zur Seitenwagen-Weltmeisterschaft im letti­schen Kegums: Bei der Landung nach einem Sprung geriet die Maschine völlig außer Kontrolle und überschlug sich mehrmals. Während Riekert nach dem Vorfall mit einer Gehirnerschütterung, Prellun­gen und Schürfwunden eine Nacht im Krankenhaus verbringen musste, traf es Faustmann schlimmer: Er bekam das Motorrad auf den Kopf. Die Folgen waren ein Schlüsselbeinbruch, eine Gehirnerschütterung und eine schwere Lungenverletzung – für einen Tag musste er im nahe gelegene Hospital ins künstliche Koma versetzt werden. Nach fünf Tagen in Riga erfolgte die Überführung in eine Stuttgarter Klinik, wo er in der Genesung weitere Fortschritte machte. Mittlerweile geht es ihm einigermaßen gut – so gut, dass er am 24. September bei der in Jauer stattfindenden Team-EM und dem eine Woche später folgenden DM-Finallauf in Theutschental wieder fit sein und auf Punktejagd gehen will.kr

Anzeige