Lokalsport

Münchner Löwen kommen zum VfL

KIRCHHEIM Nach dem VfB Stuttgart im Jahr 2005 und dem 1. FC Kaiserslautern im vergangenen Jahr ist es den Verantwortlichen des Fußball-Verbandsligisten VfL Kirchheim in diesem Jahr erneut gelungen, einen Proficlub unter die Teck zu lotsen: Zweitligist TSV 1860 München wird am Dienstag, 22. Mai (Anpfiff noch offen) im Stadion an der Jesinger Allee seine Visitenkarte in einem Testspiel abgeben.

Anzeige

Der Traditionsclub (deutscher Meister 1966 und Pokalsieger 1942, 1964) wird den VfL nichts kosten. Dafür hatten die Teckstädter beim Termin keinen Handlungsspielraum, sodass die Partie vor den letzten drei Verbandsliga-Punktspielen steigt. Dem Publikum sollen neben einem Vorspiel einige weitere Attraktionen geboten werden.

Die 60er werden vor dem Spiel ihre Saison in der zweiten Liga gerade beendet haben. Ob sie als Bundesliga-Aufsteiger unter die Teck kommen werden, ist allerdings äußerst fraglich: Aktuell hat das Team elf Punkte Rückstand auf Rang drei. Dennoch tut sich was bei den "Löwen". Der sportliche Leiter des Vereins und Weltmeister von 1990, Stefan Reuter, bastelt gerade an einer jungen und schlagkräftigen Truppe für die Zukunft.

wr