Lokalsport

Nabern zittertund gewinnt

In einer torreichen Begegnung kam der SV Nabern am Donnerstagabend zu einem verdienten 4:3-Erfolg gegen den Kreisliga-A-Vertreter JC Donzdorf. Nabern trifft jetzt am kommenden Donnerstag auf den TSV RSK Esslingen.

KIRCHHEIM Der SV Nabern kann es doch noch: Wenn schon in den Punktspielen seit über einem Jahr kein Heimspiel mehr gewonnen wurde, sieht dies im Pokal anders aus. Fast eine Stunde lang waren die Gastgeber das eindeutig bessere Team und führten zwischenzeitlich auch verdient mit 4:1. Doch in der Schlussphase musste noch kräftig gezittert werden. "Wir können froh sein, in den letzten Minuten nicht noch den Ausgleich kassiert zu haben", war Naberns Abteilungsleiter Rainer Kneile froh, als die Partie abgepfiffen wurde. Ein unnötiger Foulelfmeter brachte die Gäste 15. Minuten vor Schluss noch einmal ins Spiel.

Anzeige

Die Torfolge: 1:0 und 2:0 Markus Prettner (21./25.), 2:1 Ali Kütri (Foulelfmeter/31.), 3:1 Jochen Baudisch (46.), 4:1 Michael Dangel (49.), 4:2 Kütri (Foulelfmeter/75.) 4:3 Mustafa Kiciloslan (76.)

kdl