Lokalsport

Nervosität abgelegt

Der 1. TSC Kirchheim stellt seit längerem wieder einen Landesmeister: Peter und Eva Lassocinski holten in Siegelsbach den Titel des baden-württembergischen Meisters in den lateinamerikanischen Tänzen der Senioren-C-Lateinklasse.

SIEGELSBACH Bei den Senioren-Landesmeisterschaften herrschte im vollbesetzten Bürgerzentrum in Siegelsbach von Beginn an eine tolle Stimmung unter den fachkundigen Zuschauern. Unter den Tänzern herrschte schon beim Eintanzen Anspannung auch bei Peter und Eva Lassocinski, die in der Senioren-C-Lateinklasse an den Start gingen. Schließlich zeigte das Tanzpaar des Tanzsportclubs Kirchheim in der Vorrunde etwas Nerven. Nach den letzten guten Turnierergebnissen waren die Erwartungen auf einen der vorderen Plätze diesmal riesengroß.

Anzeige

Dass sich Turniererfahrung und fleißiges Training auszahlen kann, zeigte sich nach der Vorrunde: Lassocinski/Lassocinski zogen in die Endrunde ein. Im Finale war von Nervosität bei den beiden nichts mehr zu spüren. Vom begeisterten Publikum angefeuert, zeigte das TSC-Paar sein ganzes Können. Die sieben Wertungsrichter sahen nach Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba und Jive Peter und Eva Lassocinski eindeutig auf dem ersten Platz, die beiden Mannheimer Paare Gerald Hönig/Margot Summkeller und Harald Lerch/Vera Lerch folgten auf den Plätzen.

Mit dem Gewinn der Landesmeisterschaft ist das Ehepaar Lassocinski in die höchste Klasse des Lateintanzsports, die S-Klasse ("Sonderklasse") aufgestiegen und gehört nun zu den Wenigen, die es in Standard und Latein bis zur höchsten Leistungsgruppe geschafft haben. Nach der Siegerehrung traten die frisch Dekorierten im Turnier der S-Lateiner an. Befreit und mit viel Freude tanzend, verfehlten die Lassocinskis das S-Finale knapp und wurden Siebte. Mit den mitgereisten Kirchheimer Schlachtenbummlern wurde zum Abschluss noch ausgiebig gefeiert.

kk