Lokalsport

Neuauflage des Pokal-Krimis in Jesingen

KIRCHHEIM Am Sonntag um 15 Uhr kommt es in der Sporthalle Lehenäcker in der Damen-Basketball-Oberliga zum Aufeinandertreffen-zwischen dem TSV Jesingen und dem TV Konstanz.

Anzeige

Im Pokal trafen beide Mannschaften bereits vor fünf Wochen aufeinander, den damaligen Krimi konnte der TSV Jesingen mit einem Fastbreakangriff in letzter Minute mit 63:61 knapp für sich entscheiden.

Für den TVK war diese Niederlage der Beginn einer Minikrise mit drei verlorenen Spielen in Folge. Das Reservoir an Spielerinnen ist in der Bodenseestadt neuerdings allerdings größer geworden. Der Verein verpflichtete zwei neue Korbjägerinnen. Zudem stieß mit Gesa Meyer-Wiefhausen eine der besten Spielerinnen der letzten Saison nach einer Verletzungspause wieder zur Mannschaft.

Der TSV Jesingen kann am Sonntag erneut in Bestbesetzung spielen. Ob das Vorteile bringt, ist allerdings offen. Letzte Woche fuhr eben diese Mannschaft die höchste Saisonniederlage ein (51:84 in Schwäbisch Hall). Das Training am Montag fiel entsprechend hart aus. Die allzu lockere Gangart einiger Spielerinnen in den letzten Wochen sollte wieder der Konzentration und mannschaftlichen Geschlossenheit weichen, hoffen die TSV-Verantwortlichen.

Nach dieser Partie findet um 17 Uhr das Oberliga-Spiel der Jesinger U18-Mädchen statt. Das wird eine Standortbestimmung: Es wird sich zeigen, ob die Nachwuchsmannschaft des TSV zur oberen Tabellenhälfte gehört oder der Abstand zu den Spitzenmannschaften doch noch zu groß ist.

fjr