Lokalsport

Neuzugang Lovric mit Kreuzbandriss

Fußball-Verbandsligist VfL Kirchheim bleibt auch in der Vorbereitung für die neue Saison vom Verletzungspech nicht verschont. Im Spiel gegen den Oberligisten Normannia Gmünd zog sich Neuzugang Marko Lovric einen Kreuzbandriss zu.

KIRCHHEIM Es war schon ein ärgerlicher Freitagabend für die Verantwortlichen des VfL Kirchheim. Zunächst waren keine Schiedsrichter eingeteilt für das Testspiel gegen Normannia Gmünd. Damit der Oberligist die Reise nicht umsonst angetreten hatte, wurde das Testspiel kurzerhand als Trainingsspiel deklariert und vom Kirchheimer Giuseppe Forzano solide geleitet, was ihm auch Norbert Krumm, der sportliche Leiter des VfL Kirchheim, hinterher bescheinigte.

Anzeige

Ungleich schwerer als der fehlende Unparteiische wog freilich die Verletzung von VfL-Neuzugang Marko Lovric, der nach seinem Kreuzbandriss voraussichtlich die komplette Vorrunde fehlen wird. Eine endgültige Diagnose, wie schwer die Verletzung ist, soll erst heute eine Computertomographie ermöglichen.

Trotz der beiden Niederlagen zeigte sich Trainer Michael Rentschler von der Leistung seiner Elf nicht enttäuscht. Bei der 3:4-Niederlage gegen den Oberligisten FC Normannia Gmünd konnte der VfL Kirchheim vor allem in der Schlussphase noch einmal zulegen. Nach einem 1:4- Rückstand kamen die Blauen noch fast zum Ausgleich. In der letzten Minute vergab Antonio Singh jedoch völlig freistehend die Chance zum Ausgleich.

Bei der Begegnung am Sonntag in Ohmden gegen den SC Geislingen wurde der Verbandsligist seiner Favoritenrolle nicht gerecht. Der Landesligist zeigte sich als gleichwertiger Gegner und siegte am Ende nicht unverdient mit 1:0. Am kommenden Samstag dann die erste Pflichtaufgabe für die Blauen: In der ersten Runde des WFV-Pokals gastiert der Verbandsligist beim Kreisliga-B-Vertreter TV Jahn Göppingen.

kdl

VfL Kirchheim - Normannia Gmünd 3:4 (1:3):

1:0 Marcel Klon (14.), 1:1 Bejamin Molinari (28.), 1:2 Michael Kohn (Handelfmeter/34.), 1:3 Guiseppe Jorfida (44.), 1:4 Thorsten Schöllkopf (75.), 2:4 und 3:4 Antonio Singh (80./89.).VfL Kirchheim - SC Geislingen: 0:1(0:0):

0:1 Danijel Zuljevic