Lokalsport

Nichts Neues von den Frauen

Erneut große Personalnot bei den SGL-Handballerinnen vor dem Wochenendspiel

Nichts Neues von den Lenninger Landesliga-Handballerinnen: Personell klemmt‘s mal wieder an allen Ecken und Enden. Es ist ein Teufelskreis, der derzeit allwöchentlich wiederkommt: (Zu) wenig Spielerinnen im Training machen eine optimale Spielvorbereitung unmöglich. Deswegen sind die Lenninger Erwartungen diesmal auch nicht allzu hoch.

SG Lenningen (blaue Trikots) - SG BettringenSabrina Klein
SG Lenningen (blaue Trikots) - SG BettringenSabrina Klein

Lenningen. Ein einziger Kleinbus genügt Trainer Matthias Attinger, um heute Nachmittag mit seiner Mannschaft die Reise in Richtung Ulm zu unternehmen: Die Ausfallliste seiner Landesliga-Frauenmannschaft wird vor dem Gastspiel beim SC Lehr II einfach nicht kleiner.

Anzeige

Klein, kleiner, Minikader – so kann die derzeitige Situation bei den Lenninger Handballerinnen zusammengefasst werden. Auf der Torwartposition steht Lisa Kullen alleine in der Pflicht. Die zweite Torfrau, Steffi Schmierer aus der A-Jugend, hat sich die Hand gebrochen und fällt für die nächsten drei bis vier Wochen aus. Sabrina Klein wird im ohnehin schon stark dezimierten Rückraum ebenfalls fehlen, da sie aufgrund einer beruflichen Fortbildung verhindert ist.

Auch die Trainingsvorbereitungen verliefen diese Woche alles andere als optimal. Saskia Schweikert pausierte unter der Woche grippebedingt. Sie ist heute aber mit von der Partie. Trainingsrückstand hat auch Carolin Luxenhofer, die sich studienbedingt unter der Woche auf ihre Prüfungen vorbereiten musste. Somit gab es eine äußert überschaubare Trainingsbeteiligung in dieser Woche. In seiner Not versucht Coach Attinger, aus dem gemeinsamen Training mit der A-Jugend noch die eine oder andere Nachwuchsspielerin für das Lehr-Gastspiel zu aktivieren. Alles in allem sind das also wieder einmal düstere Aussichten für eine erfolgreiche Partie.

SGL-Gegner SC Lehr II steht mit 17:11 Punkten aktuell auf dem fünften Tabellenrang. Das Hinspiel in heimischer Halle verlor die SG knapp mit 23:25. Da die SG-Frauen jedoch eher heim- als auswärtsstark sind, fallen Prognosen eher zurückhaltend aus. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr in der Sporthalle Ulm Nord.rs

SG Lenningen: Kullen, – Dangel, Luxenhofer, Ringelspacher, Schilling, Mück, Schweikert, Kazmaier, Götz