Lokalsport

Nora Köhler sahnt dreimal ab

Nora Köhler und Peter Stritt (beide TV Unterboihingen) heißen die Sieger der 40. bezirksoffenen Kirchheimer Stadtmeisterschaften. Köhler sahnte sogar richtig ab: Sie gewann neben dem Einzel- auch den Doppel- sowie den Mixedtitel. Der veranstaltende VfL Kirchheim konnte sich im Vorfeld über ein rekordverdächtiges Meldeergebnis von 460 Spielern aus dem ganzen Bezirk Esslingen freuen.

KIRCHHEIM Den Anfang machte am Samstag der Tischtennis-Nachwuchs. Dabei stellten die Vertreter der Teckvereine ihre Stärke unter Beweis und konnten zahlreiche Titel und Platzierungen einheimsen. Kira Blankenhorn vom TTV Dettingen beispielsweise war bei den Bambina die Beste, während Simon Gessner aus Jesingen bei den Bambino Platz eins belegte. Sandra Zink und Svenja Maurer lieferten mit ihren Titelgewinnen bei den Schülerinnen U15 und den Mädchen U18 einen Beweis für die gute Naberner Jugendarbeit ab.

Anzeige

Am Samstagnachmittag stand die Herren-B-Klasse auf dem Programm. Die ist in Kirchheim traditionell sehr stark besetzt, viele Spieler nutzen die Gelegenheit, um kurz vor der Rückrunde ihre Form zu überprüfen. Nach hochklassigen und spannenden Spielen konnten sich mit Wolf Kutschbach und Michael Kadura zwei ehemalige VfL-Spieler den Doppel-Titel sichern. Den Einzelsieg errang in einem hart umkämpften Endspiel Roger Goll vom SV Nabern gegen René Zimmermann vom Ausrichter VfL Kirchheim.

Am Sonntag hatten zunächst die Spieler der Herrenklassen C und D die Halle für sich, ehe mittags die "Königsklasse" Herren A sowie die beiden Damen-Konkurrenzen A und B ausgetragen wurden. Bei den Herren C setzte sich im Duell der Olivers Oliver Braun vom TB Ruit gegen Oliver Schirm von den TTF Neckartenzlingen durch. Die D-Konkurrenz entschied Karsten Hees im Match gegen seinen Neckartenzlinger Mannschaftskameraden Marcel Hoss für sich. Zu einem Familienduell kam es bei den B-Damen: Jasmin Kächele bezwang im Endspiel ihre Schwester Vanessa (beide TB Neuffen).

Der gastgebende VfL Kirchheim verpasste durch Klaus Hummel im Herrenfinale die große Überraschung des Turniers. Der Kirchheimer Verbandsklassespieler musste sich in einem knappen Finale dem Unterboihinger Peter Stritt geschlagen geben. An der Seite von Nora Köhler gewann Hummel jedoch den Titel in der Mixed-Konkurrenz. Für die Unterboihingerin Nora Köhler war es der zweite von insgesamt drei Titeln: Im Damendoppel war sie mit Monika Braun, gegen die sie das Einzelfinale gewonnen hatte, erfolgreich maximale Titelausbeute für die Spielerin des TVU

rg/tb