Lokalsport

Notzinger Schützenfest

Der Aufwärtstrend des TSV Notzingen in der Fußball-Bezirksliga hält weiter an. Beim FV Neuhausen gab es für die Eichert-Elf einen völlig verdienten 7:0 (4:0)-Erfolg.

NEUHAUSEN Im Spiel gegen den Tabellenletzten besiegten die beiden besten Notzinger Spieler Patrick Brucker und Birant Sentürk die Gastgeber fast im Alleingang: Neuzugang Sentürk gelangen vier Tore (damit neun Einschüsse in sechs Partien), Brucker erzielte zwei Treffer. Nach dem Schlusspfiff freute sich TSVN-Spielertrainer Stefan Haußmann über das gute Spiel seiner Mannschaft: "Ich bin froh, dass wir endlich den Rhythmus gefunden haben."

Anzeige

Die einseitige Begegnung war praktisch schon nach acht Minuten entschieden, als Birant Sentürk (4.) und Fabian Schäfer (8.) ihre Farben mit 2:0 in Führung geschossen hatten. Dies sah auch Robert Stadtmüller, der Trainer des FV Neuhausen so: "Ich denke, wir hätten gegen diesen starken Gegner nur eine Chance gehabt, wenn wir das Spiel so lange wie möglich zu Null gehalten hätten." Dieser Traum war jedoch schnell ausgeträumt, denn es dauerte nicht lange, bis Patrick Brucker auf 3:0 (2:2) erhöhte. Noch vor der Pause gelang Birant Sentürk das 4:0 (44.). Der Halbzeitstand ging auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den 100 Zuschauern das gleiche Bild. Die Eichert-Elf war in allen Belangen die bessere Mannschaft und drückte dies auch in Toren aus. Innerhalb von 14 Minuten erhöhten Birant Sentürk (47., 61.) und Patrick Brucker (57.) auf 7:0.

Nach dieser Klatsche geht der FV Neuhausen schweren Zeiten entgegen. Tröstlich aus Gäste-Sicht war lediglich die Tatsache, dass mit der SGEH der direkte Tabellennachbar ebenfalls verloren hat. Dennoch war FV-Trainer Stadtmüller nach der deutlichen Niederlage nicht enttäuscht: "Ich denke, gegen eine so spielstarke Mannschaft wie den TSV Notzingen kann man verlieren." Dessen Kanoniere scheinen sich warmgeschossen zu haben: In den letzten beiden Spielen erzielte die Eichert-Elf zwölf Tore. In den nächsten Spielen gegen Nürtingen, Boll und Zell wird sich zeigen, ob den Notzingern tatsächlich ein goldener Oktober beschieden ist.

kdl

FV Neuhausen:

Klaschka Hofmann, Maier, Rieger (46. Beron), Früh Hummel (78. Hoffmann), Stricz, Loesener, Lexa Weber (38. Wacker), Dittrich.TSV Notzingen:

Feldmann Fischer, Haußmann (73. Benning), Müller, Giehl Brucker, Genc, Esteves. Ingo Schäfer Fabian Schäfer (59. Andrijevic), Sentürk (73. Ruff).Tore:

0:1 Sentürk (4.), 0:2 Fabian Schäfer (8.), 0:3 Brucker (22.), 0:4, 0:5 Sentürk (44., 47.), 0:6 Brucker (57.), 0:7 Sentürk (61.).Gelbe Karten:

Hummel, Loesener, Lexa Esteves, Genc.Gelb-Rote Karte:

Genc (72.).Schiedsrichter:

Eduard Grün (Murrhardt).Zuschauer:

100.