Lokalsport

Nürtinger sahnen in Reutlingen ab

Wie erwartet: Die BS Nürtingen sahnten bei den Bezirksmeisterschaften der Bogenschützen mit einer zweistelligen Titelzahl und sieben (von neun) neuen Bezirksrekorden wieder ab. Für den SV Tell Weilheim war Karin Dorbath in der Damenaltersklasse erfolgreich.

REUTLINGEN Bei den mit fast 200 Teilnehmern besetzten Bogenschützen-Hallenbezirksmeisterschaften Neckar in der Reutlinger Storzachhalle hatte der ausrichtende örtliche Verein PSV für die teilnehmenden Schützen optimale Bedingungen im Schussfeld geschaffen. Die Sonne blieb hinter den Wolken es gab damit keine Probleme für die Sportler, konzentriert auf das Zentrum ihrer Scheiben zu blicken.

Anzeige

Hoch motivierte Schützen erzielten insgesamt neun neue Bezirksrekorde, sieben davon wurden allein von den Nürtinger Bogenschützen erzielt, die mit 44 Teilnehmern auch den zahlenstärksten Verein stellten. Insgesamt waren 17 Verein vertreten.

In der Schülerklasse C ereichte Nils Mangold (BS Nürtingen) den ersten Platz vor Marvin Dostal vom SV Tell Weilheim. In der Schülerklasse B weiblich hatte Sandra Schenker (BSN) ihren großen Tag und schoss mit 535 Ringen einen neuen Bezirksrekord. Julia Fischer (BSN) kam auf Platz drei hinter Sarah van Scharrel vom SV Tell Weilheim. Ganz stark waren die BSN in der Jugendklasse, in der sie Platz eins bis fünf belegten. Erfolgreichster BSN-Schütze war Volker Kindermann, der in der Juniorenklasse mit 566 Ringen einen neuen Bezirksrekord aufstellte.

In der Alterklasse der Herren war die Konkurrenz sehr stark. Jeder Pfeil, der nicht im Gold steckte, konnte den Schützen seine Platzierung kosten. Eckhardt Deuble (SG Seebronn) schoss mit schier unglaublicher Ringzahl (571) einen neuen Bezirksrekord. Die Damenaltersklasse entpuppte sich einmal mehr als Domäne des SV Tell Weilheim. Auf Platz eins landete Karin Dorbath (516), gefolgt von ihrer Vereinskameradin Gudrun Gaiser (510).

Der Compoundbogen wird auf Bezirksebene derweil vom SV Wendlingen beherrscht. In der Schützenklasse siegte Stefan Stadtmüller (549) vor Klaus Hahn (533), bei den Damen konnte der Verein Platz zwei mit Annemaria Müller (532) und Platz drei mit Claudia Hermann (529) verbuchen. In der Jugendklasse zeigte sich Pia Sander (BSN) von ihrer starken Seite. Zielsicher schoss sie mit 541 Ringen den nächsten Rekord.

In der Damenaltersklasse vergoldete Brigitte Kerschowsky (BSN/550) Platz eins mit einer neuen Bezirksbestmarke. Bei den Senioren reihte sich Richhard Hartmayer (BSN/544) vor dem Weilheimer Trio Roland Kammerer, Karl Theurer und Volker Laubert ein. Bei den Blankschützen, die ohne Visier und Stabi schossen, verbesserte Ulrike Gras (BSN) mit 433 Ringen ebenfalls den Bezirksrekord.

Nun haben die Bogenschützen erst einmal Weihnachtspause. Der nächste Auftritt erfolgt im Januar mit den württembergischen Meisterschaften in Ditzingen.

tbu