Lokalsport

Nur eine Nullnummer für TSV-Girls

Fußball Ungewohntes Resultat für die Fußballerinnen des TSV Wendlingen: Im Heimspiel gibt‘s nur ein 0:0.

Wendlingen. Im letzten Heimspiel der Vorrunde haben die Fußballerinnen des TSV Wendlingen zu Hause 0:0 gegen die Spvgg Gröningen-Satteldorf gespielt und gehen damit mit Tabellenplatz eins in die Winterpause der Landesliga.

Anzeige

Das Spitzenspiel im Speck begann mit gegenseitigem Abtasten, das Geschehen spielte sich zwischen den Strafräumen ab. Torchancen gab es auf beiden Seiten keine. Nach Minuten der erste Wechsel bei Wendlingen. Marie Kopatsch musste verletzt vom Feld, für sie kam Blanca Ensminger, die sich nahtlos in die Mannschaft einfügte.

Die zweite Hälfte begannen die Gastgeberinnen offensiver und spielten verstärkt nach vorne. Nach 61 Minuten ein schöner Flankenlauf von Anna Haußmann, aber die Flanke segelte an Freund und Feind vorbei. Zwei Minuten später gab es einen „langen Ball“ auf Haußmann, doch ihr Schuss ging über das Tor.

In der 73. Minute setzte Alina Witzler einen Freistoß aus 25 Metern knapp am linken Eck vorbei. Das war es dann mit den Chancen, und so trennte man sich mit einem letztendlich verdienten 0:0 nach 90 Minuten, und der TSV Wendlingen geht als sogenannter Herbstmeister in die Winterpause. Jetzt wartet die warme Halle auf die Kickerinnen. Am 18. Dezember folgen die Spiele um die Hallenkreismeisterschaften.us

spielstenogramm

TSV Wendlingen: Kurutz – Stenzel (45min Faßbender), Witzler, Richter, Fischer – Bes-tenlehner, Schaible, Kopatsch (31min Ensminger), Fichtner (78min Schad) – Haußmann, Wager

Spvgg Gröningen-Satteldorf: Theumer – Uhl, Hörcher, Frank, Schaffner – Hahn, Köhnlein, Wacker, Neufeld – Schmidt, Doubek

Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten: Hahn

Zuschauer: 50