Lokalsport

Oberlenninger waren zu platt

Leichter als erwartet gewann der TSV Boll das "kleine Finale" gegen die Überraschungsmannschaft des Turniers. Die mental etwas frustrierten und körperlich erschöpften Kicker des TSV Oberlenningen unterlagen am Ende deutlich mit 0:5 (0:2).

KIRCHHEIM Der Frust über die unglückliche Halbfinalniederlage gegen die SGEH saß offenbar sehr tief beim TSVO. Die Portale-Truppe trat im Spiel um den dritten Platz seltsam gehemmt auf vorbei war der Hurra-Fußball, den der A-Ligist noch in den Spielen zuvor eindrucksvoll gezeigt hatte. Der Coach hatte nach der Partie die richtige Antwort parat: "Bei uns war nach dem Halbfinale die Luft raus. Wir waren bereits zuvor an unsere Grenzen gegangen. Ich bin aber mit der Turnierleistung meiner Mannschaft sehr zufrieden."

Anzeige

Die Boller erwischten einen Blitzstart, lagen schon früh durch zwei Treffer von Patrick Kölle (2., 8.) in Führung. Imad Benlablali hatte das 3:0 auf dem Fuß. Allerdings verweigerte Schiedsrichter Holger Böhm wegen einer Abseitsstellung dem Treffer die Anerkennung.

Die Oberlenninger agierten sehr verhalten und erspielten sich nicht eine echte Torchance in der ersten Halbzeit. Wer dachte, dass TSVO-Coach Portale seiner Elf angeregt durch die Lenninger Guggenmusik in der Halbzeitpause ordentlich den Marsch blasen würde, sah sich getäuscht. Die Oberlenninger knüpften da an, wo sie in Halbzeit eins aufgehört hatten: optisch durchaus gleichwertig mit dem Bezirksligisten, im Sturm jedoch nur noch ein laues Lüftchen. Gerade mal eine Torchance fabrizierte der TSVO: Florian Queste schlenzte den Ball aber am langen Eck vorbei (48.).

Zu diesem Zeitpunkt hatten die Boller durch einen von Benlablali ausgehenden Pressschlag bereits das 3:0 markiert (43.). Bei den Lenningern brachen nun die Dämme und der eingewechselte Andreas Zdebor (54.) sowie Sven Hitschold (56.) machten den Sack zu Gunsten des Bezirksligisten endgültig zu.

TSV Boll:

Allmendinger Schmid (50. Lutz), Schlenker, Soberka (50. Yazici), Arndt Kern, Hitschold, Mehlbeer, Kölle Schirinzi (39. Zdebor), Benlablali.TSV Oberlenningen:

Melzer Rainer Eber, Heinsch, Bublinski (25. Jaudas), Jochen Eber Oguz (25. Häußler), Cetinkaya, Queste, Portale Queste, Sautter.Tore:

1:0, 2:0 Patrick Kölle (2., 8.), 3:0 Imad Benlablali (43.), 4:0 Andras Zdebor (54.), 5:0 Sven Hitschold (56.).Gelbe Karten:

Soberka Sautter.Schiedsrichter:

Holger Böhm (Unterensingen).