Lokalsport

Oberliga-Saison dauert von Dezember bis Juli

16 Namen: Christoph Süß, Roman Härtl – Henning Seibold, Robert Hertle, Peter Grünwald, Maximilian Oelsner, Aleksander Suf, Alexander Gonser, Gunter Stecher, Steffen Schweizer, Manuel Gonser, Andreas Rieke, Uwe Gonser, Axel Eckert, Falko Krause, Hannes Kreipl. Mit dieser (unveränderten) Zusammensetzung startet der VfL-Spielerkader in die Oberliga-Saison 2013/14. Die Chance, dass mit Lars Blankenhorn kurzfristig ein 17. Akteur hinzustößt, stehen lauft VfL-Auskunft 50 zu 50. 18 Spiele: 18 VfL-Saisonspiele sind bislang terminiert, wobei die BW-Pokalpartie bei der TSG Backnang (17. 11.) und das süddeutsche Pokalduell beim bayerischen Oberligisten WR Fürstenfeldbruck (23. 11.) die Ouvertüre für die Oberliga-Runde sind. Die Kirchheimer Drittligaspiele in chronologischer Reihenfolge: 2. 12. SGW Leimen/Mannheim II – VfL, 8. 12. SV Nikar Heidelberg – VfL, 4. 2. SV Cannstatt II – VfL, 12. 2. SSV Esslingen II – VfL, 21. 3. SSV Zuffenhausen – VfL, 29. 3. SSV Freiburg – VfL, 19.5. SV Bietigheim – VfL, 24. 5. VfL – SSV Ulm, 28. 5. VfL – SV Cannstatt II, 4. 6. VfL – SV Nikar Heidelberg, 25. 6. VfL – SSV Esslingen II, 28. 6. VfL – SSV Zuffenhausen, 2. 7. VfL – SV Bietigheim, 5. 7. VfL – SGW Leimen/Mannheim II, 7. 7. SSV Ulm – VfL, 11. 7. VfL – SV Ludwigsburg II. Noch nicht terminiert sind die Partien SV Ludwigsburg II – VfL und VfL – SSV Freiburg.

Anzeige