Lokalsport

Ötlinger Senioren-Trio zielt am genauesten

Sportschießen Herbert Rieke, Siegfried Haufe und Karl Riek holen DM-Gold in Hannover.

So sehen Deutsche Meister aus (v.l.): Siegfried Haufe, Karl Riek und Herbert Rieke. Foto: Joachim Poppek
So sehen Deutsche Meister aus (v.l.): Siegfried Haufe, Karl Riek und Herbert Rieke. Foto: Joachim Poppek

Hannover. Der TSV Ötlingen hat wieder einen deutschen Meister im Sportschießen - genauer gesagt, drei: Herbert Rieke, Siegfried Haufe und Karl Riek haben bei der DM der Auflagedisziplinen in Hannover den Mannschaftstitel mit der 50-Meter-Freien-Pistole bei den Senioren III geholt.

Ausschlaggebend für diesen Sieg war nicht ein besonders hohes Einzelergebnis, sondern die Ausgeglichenheit der drei Schützen. Rieke (277 Ringe), Haufe (276) und Riek (267) sicherten sich mit insgesamt 820 Ringen und einem Vorsprung von sechs Ringen Platz eins vor der SGem Nord-Berlin (814) und VfF Hannover (810). In der Einzelwertung belegte das Trio die Plätze 22, 25 und 44 unter 111 angetretenen Startern. Bei den Senioren I erreichten Roland Preissler (276) Platz 44 und Eckhard Zeiser (269.) Platz 73 unter 167 Startern.

Dabei hatten die Wettkämpfe in Hannover nicht gut für die Ötlinger begonnen. Bei der 25-Meter-Sportpistole war sowohl bei den Senioren I und III jeweils ein schlechtes Ergebnis dabei. Da die Konkurrenz auf unglaublich hohem Niveau schoss, kam die Ötlinger Senioren-I-Mannschaft nicht über Platz 18 von 25 hinaus. Die Senioren III wurden immerhin Siebte unter 22 Teams.

Die Steigerung kam dann in der eigentliche Paradedisziplin der Ötlinger, der Luftpistole Auflage. Auch wenn die Senioren III ihren Mannschaftstitel der vergangenen beiden Jahre nicht verteidigen konnten, erreichten sie mit 908,2 Ringen als Vierte unter 39 angetretenen Mannschaften wieder ein Top-Ergebnis.

Der Ötlinger „Nachwuchs“, die Senioren I, mit Markus Geipel, Roland Preissler und Eckhard Zeiser, behaupteten sich im 42 Mannschaften starken Feld mit 906,8 Ringen als Neunte. jp

Anzeige