Lokalsport

Ohmdener Zukunft: Kreisliga B

Der TSV Ohmden muss mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in der nächsten Saison in der Kreisliga B kicken. Die Bergwald-Elf verlor das Spitzenspiel vor 300 Zuschauern gegen den SV Nabern mit 1:2.

KIRCHHEIM Den ersten Sieg in diesem Jahr feierte die TG Kirchheim beim 3:2 gegen den TSV Ötlingen. Ein munteres Spielchen gabs im Notzinger Eichert geboten. Die Bezirksliga-Reserve gewann gegen den TSV Owen mit 5:3. Keine Chance hatte der TSV Schlierbach bei der 1:4-Niederlage in Beuren. Die zweite Mannschaft des TSV Jesingen brachte durch den 3:1-Sieg bei der SGEH-Reserve drei Punkte von der Alb mit in die Lehenäcker.Ohmden Nabern 1:2 (1:1): Der äußere Rahmen war super. 300 Fans wollten das Topspiel miterleben. Es war über die gesamte Spielzeit ein hartes und auch ruppiges Spiel. Markus Lenz, Pressesprecher des TSV Ohmden: "Es ging um sehr viel. Die Härte gehört in so einem Spiel auch dazu." Insgesamt hatten die Einheimischen mehr vom Spiel. Doch Nabern war einfach cleverer. SV-Goalgetter Markus Prettner nutzte den ersten Lapsus im Ohmdener Strafraum mit dem 0:1 (16.). Nach dem Ausgleich durch Marc-Ulf Walz war alles wieder offen. Dann die vielleicht spielentscheidende Szene: Der Ohmdener Abwehrspieler David dos Santos sah nach einem Zweikampf die Rote Karte wegen angeblicher Notbremse (64.). Doch selbst zu zehnt war das Spiel noch ausgeglichen. Sieben Minuten vor Spielende war es erneut Markus Prettner, der seine Mannschaft mit dem 2:1-Siegtreffer in Richtung Relegation schoss. Der Ohmdener Paolo Sousa sah kurz vor Spielende noch die Ampelkarte.TG Kirchheim Ötlingen 3:2 (0:1): Die TG feierte den ersten Sieg in diesem Jahr. Und der war auch mehr als verdient. Trainer Costa Giacobbe freute sich: "Heute hat meine Mannschaft endlich mal wieder Fußball gespielt." Die Torfolge: 0:1 Timo Meißner (30.), 1:1 Hüseyn Bayrak (70.), 1:2 Andre Krokor (75.), 2:2 Gianpiera Licata-Tiso (78.), 3:2 Christof Gola (85.). SGEH II Jesingen II 1:3 (0:1): Im Spiel der beiden Bezirksliga-Reserven kamen die Jesinger zu einem verdienten Sieg. Die Torfolge: 0:1 Günther Waldschmidt (35.), 0:2 Phillipp Wirtghen (52.), 1:2 Frank Zintgraf (80.), 1:3 Timo Spielvogel (90.). Besondere Vorkommnisse: Rote Karten für Achim Schmid (88.) und Dennis Haese (90.).Notzingen Owen 5:3 (2:2): Bereits in den ersten zehn Minuten hatte Notzingen vier glasklare Chancen. Ein herrliches Tor von Matthias Ernst in den Torwinkel erkannte der Schiri nicht an. Der Ball sprang wieder aus dem Tor das ging dem Unparteiischen offensichtlich zu schnell. Danach konnte das Schlusslicht von der Teck ganz gut mithalten. Zu einem Punkt reichte es für den TSVO freilich nicht. Die Torfolge: 1:0 Andreas Ruff (14.), 1:1 Oliver Dümmel (25.), 2:1 Peter Schenk (33.), 2:2 Hamit Geckin (42.), 3:2 Ingo Schäfer (46.), 3:3 Florian Walter, 4:3 Tobias Streicher (71./Eigentor), 5:3 Patrick Staiger. Gelb-Rot: Ingo Schäfer (87., TSVN).Beuren Schlierbach 4:1 (3:0): Es war eine recht einseitige Angelegenheit im Lettenwäldle. Erfolgsmeldung: Beurens Trainer Bernd Haußmann bleibt den Kurörtlern treu. Tore: 1:0 Makram Busetta (10.), 2:0, 3:0 Andreas Mayer (38./48.), 4:1 Andre Nuffer (70.).

ee

Anzeige