Lokalsport

Ohne Antje Kazmaier in die Rückrunde

LENNINGEN Bei der SG Lenningen beginnt mit der Rückrunde eine neue Zeitrechnung. Das Trikot mit der Nummer 8 findet vorerst keine neue Spielerin. Ihre bisherige Trägerin Antje Kazmaier geht in den Mutterschaftsurlaub. Ob es zu einem Comeback der Lenninger Ausnahmespielerin kommen wird, ist ungewiss. SG-Trainer Markus Nothwang ist froh, dass seine Mannschaft bereits vorgelegt hat und sich über den Klassenverbleib derzeit keine Sorgen machen muss. Bis jetzt ist noch offen, wer die zentrale Position besetzt. "Jetzt kann die Mannschaft zeigen, dass sie auch ohne Antje die Qualität hat, um in der Landesliga dabei zu sein", sagt Nothwang.

Anzeige

Am Sonntag (15 Uhr) muss die SG beim Tabellenführer HSG Ebersbach/Bünzwangen antreten. Lenningen musste das Vorrundenspiel 18:23 abgeben. Da trumpfte vor allem Antje Roos groß auf. Die Ex-Regionalligaspielerin von Frisch Auf Göppingen war auf der Rechtsaußenposition nicht zu halten. "Wir müssen den Gegner früh stören und ihn nicht sein Lauf- und Passspiel aufziehen lassen", gibt Nothwang vor. Bis auf Kazmaier kann er auf ein komplettes Team zurückgreifen.

döl

SG Lenningen:

Hahn, Kiedaisch Baermann, Blocher, Emmenegger, Hörsch, Kuch, Schweikert, Sliwka,Timar, Ulmer.