Lokalsport

Ohne Spielertrainerläuft wenig zusammen

KIRCHHEIM Die schlechte Tagesform und ein dezimierter Spielerkader waren entscheidend für die 51:61 (28:27)-Niederlage der Kirchheimer "Vierten" in der Aufstiegsrunde gegen den TB Kirchentellinsfurt.

Anzeige

Erstmals seit ihrer Gründung musste die Mannschaft auf Aufbauspieler Karl Bantlin (Grippe) verzichten. Diese Lücke füllte Angelmaier recht gut aus, aber es fehlte eben doch die Routine des Spielertrainers, auch wenn dies in der ersten Hälfte noch nicht so sehr zum Tragen kam. Ausschlaggebend dafür war die gute VfL-Defensive und die schlechte Trefferquote des jungen Teams aus Kirchentellinsfurt. In der zweiten Hälfte wurde der Druck der Gäste auf den VfL zusehends stärker, jeder Ballverlust wurde gnadenlos ausgenutzt. Das letzte Viertel war zerfahren auf Kirchheimer Seite. Zusätzlich war auch die Trefferquote der Teckstädter zumeist schwach, und so musste man an diesem Tag mit einer Zehn-Punkte-Niederlage klarkommen. Dennoch ist im Kampf um den Einzug in die Playoffs zum Aufstieg in die Bezirksliga noch alles drin für Kirchheim 4.

bey

VfL Kirchheim: Mauch (15), Angelmaier (12), Todorovic, Pfizenmaier (6), Beyerlein, Strate (13), Buechele, Wandel (5).