Lokalsport

Owen II verpasst den Anschluss ans Mittelfeld

Echterdingen. Der TSV Owen II kommt in der Handball-Bezirksklasse nicht vom Fleck. Beim TV Echterdingen kassierten die Gelbhemden eine verdiente 27:35 (16:20)-Niederlage. Nach den zwei vorhergegangenen Siegen war dieses Ergebnis gegen einen direkten Tabellennachbarn ein herber Rückschlag. Dabei wäre die Partie die Gelegenheit gewesen, die abstiegsgefährdeten Plätze zu verlassen und den Anschluss ans dicht gestaffelte Mittelfeld herzustellen. Doch zu verunsichert präsentierte sich die Tecksieben auf den Fildern. In Abwesenheit von Trainer Markus Nothwang fehlte es vor allem in der Defensive an der nötigen Konsequenz. Egal, in welcher Formation Co-Trainer Marc Bader das Team auch aufstellte, die Hausherren hatten stets die richtige Antwort parat.

Beide Teams begannen die Partie mit offenem Visier und großem Drang nach vorne. Dabei kam auf beiden Seiten die Abwehrarbeit zu kurz. Bis zum Ende der torreichen ersten Hälfte konnten die Gastgeber einen Vier-Tore-Vorsprung halten (16:20).

Während sich die Owener Defensive auch weiterhin nicht sattelfest zeigte und Bastian Reckziegel im zweiten Durchgang ein ums andere Mal hinter sich greifen musste, scheiterten die Owener nun immer häufiger an Philip Kunz im Gehäuse des TVE. Beim 21:30 nach 45 Minuten war die Vorentscheidung gefallen. Owen mühte sich zwar redlich, hatte aber keine ernsthafte Chance mehr, das Blatt zu wenden oder wenigsten entscheidend zu verkürzen. br

TSV Owen: Schwaab, Reckziegel; Annen (2), Büchele, S. Carrle (1/1), Jauss (1), Hoyler (3), Klett (1), Krüger (4), J. Martin (9/2), M. Scheu, Schmid (1), Sigel (4)

Schiedsrichter: Schill/Just (VfL Kirchheim/HSG Ostfildern)

Anzeige