Lokalsport

Owen überzeugt als Team

Handball-Bezirksliga: Zweiter Heimerfolg gegen Unterensingen – Real verletzt sich

Im zweiten Heimspiel in Folge hat der TSV Owen die nächsten beiden Punkte in der Handball-Bezirksliga gesammelt. Am Sonntagabend kamen die Owener gegen die Württembergliga-Reserve des SKV Unterensingen zu einem 35:29 (19:17)-Erfolg und damit zum zweiten Saisonsieg.

Owen. In den Anfangsminuten sah es zunächst noch nach einer ausgeglichenen Partie aus. Kleinere Fehler in Angriff und Abwehr auf beiden Seiten hielten das Spiel spannend. Beide Mannschaften vernachlässigten zunächst ihre Abwehrarbeit und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Vor allem mit dem Rückraum der Gäste tat sich die Abwehr der Teckstädter enorm schwer. Immer wieder kamen Esslinger und Stebler, die beiden gefährlichsten Werfer in Reihen des SKV, zu einfachen Toren. Doch auch Leo Real im Dress der Gelben war mit acht Treffern an diesem Tag glänzend aufgelegt und war hauptverantwortlich, dass Owen nach einer konzentrierten Mannschaftsleistung mit knappem Vorsprung (19:17) in die Pause ging. In Unterzahl gelangen dem TSV drei schnelle Gegenstoßtore – der Wendepunkt der ersten Hälfte.

Anzeige

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Owener endgültig in Fahrt. Eine konzentriertere Abwehr mit dem Fokus auf dem Rückraum des Gegners und mehr Struktur im Angriff verschafften dem Gastgeber erstmals einen Fünf-Tore-Vorsprung zur Mitte der zweiten Hälfte. Torhüter Uwe Raichle sorgte für die nötige Sicherheit, indem er einige hundertprozentige Torchancen des SKV vereitelte. Er war in dieser Phase des Spiels sicherer Rückhalt der Owener Defensive. Am Ende war die mannschaftliche Geschlossenheit entscheidend. Alle TSV-Spieler kamen zum Einsatz und legten großen Kampfgeist an den Tag. Die Owener hielten damit auch dem letzten Aufbäumen der Gäste stand, die in der Schlussphase auf eine offensive Abwehr setzten.

Einen bitteren Beigeschmack hatte das Spiel für die Owener am Ende doch. Toptorschütze Leo Real musste in der zweiten Hälfte verletzt vom Feld. Eine genaue Diagnose steht noch aus. Zeit zum Ausruhen bleibt für die Mannschaft von Vasile Oprea nicht. Bereits am kommenden Samstag steht das nächste Heimspiel gegen den Tabellenführer TSV Weilheim auf dem Plan. Erster gegen Vierter – das Derby sorgt schon am vierten Spiel-Wochenende für einen echten Knüller. ras

TSV Owen: Stoll, U. Raichle, H. Raichle (4), M. Raichle , Fischer (2), Real (8), Schmid (6), Stark (8/6), Busch (1), Gross , Bäuchle (1), Jauss (1), Bauer (1), Kupferschmid (4)