Lokalsport

Owenerinnen mühen sich zum Sieg

Handball-Bezirksliga: TSVO-Frauen mit knappen 23:21 gegen Urach

Nach der bitteren Niederlage in Uhingen ist den Bezirksliga-Handballerinnen des TSV Owen in der ersten Heimpartie des neuen Jahres trotz einer bescheidenen Leistung ein mühsamer 23:21 (8:10)-Erfolg gegen den TSV Urach gelungen.

Erleichterung nach dem Kampfsieg: TSVO-Trainer Johannes Martin. Archiv-Foto
Erleichterung nach dem Kampfsieg: TSVO-Trainer Johannes Martin. Archiv-Foto

Owen. Die Herzogstädterinnen starteten wie bereits in den vergangenen Wochen unkonzentriert, hektisch und fahrig. Allein der guten Abwehrarbeit war es zu verdanken, dass nach fünf Zeigerumdrehungen lediglich ein 0:2-Rückstand auf der Anzeigetafel stand. Wie im Hinspiel taten sich die Gastgeberinnen mit der offensiven Abwehr der Uracherinnen schwer.

Anzeige

Auch in der Folgezeit prägten zu viele technische Fehler und zu wenig Bewegung ohne Ball das Angriffsspiel des TSVO. Kam man doch einmal zum Wurf, wurden beste Chancen leichtfertig vergeben. Dieses Bild veränderte sich bis zum 3:7 (18.) nicht. Dann schienen die Owenerinnen allmählich aufzuwachen. Durch einige Ballgewinne und schnelle Tempogegenstöße konnte der Rückstand über ein 5:7 (19.) egalisiert werden (8:8, 25.). Doch wer sich nun Hoffnung auf eine Steigerung der Angriffsleistung und des technischen Niveaus gehofft hatte, sah sich getäuscht. Beim Stand von 8:10 wurden die Seiten gewechselt.

Auch nach der Pause dasselbe Bild. Obwohl die Owener Abwehr Uracher Angriffe vereitelte, lief der Angriffsmotor immer noch nicht rund. Durch zwei abgefangene Bälle und schnelle Tempogegenstöße konnte Julia Rudy erst in der 43. Minute ausgleichen. Danach legten die Owenerinnen zwar immer wieder vor, konnten den Vorsprung jedoch nie ausbauen. So gelang Urach acht Minuten vor Spielende der Treffer zum 18:18-Ausgleich. Doch die Owener Abwehr ließ danach nicht mehr als drei Gegentore zu, und so konnte der TSVO durch zwei Einzelaktionen von Julia Rudy das Spiel mit 23:21 für sich entscheiden.ck

TSV Owen: Ohlef, Hermann – Rudy (6), Thum (3), Maier, Schmid, Baumann (2/1), Henzler, Ritter (6/1), C. Waalkens, Klett (6/1)

TSV Urach: Fischer (1), Weiß (1), Lieb (3), Ebner (6), Deguichi, Lieb (2), Reusch (7/2), Jeckstadt, Klein (1), Havlik, Pelz