Lokalsport

Owens „Zweite“ hofft gegen TG auf die Wende

Owen. Während allerorten die Adventskerzen leuchten, brennt beim TSV Owen II der Baum lichterloh. Nach den jüngsten Niederlagen ist die Landesligareserve der Teckstädter auf den vorletzten Platz in der Handball-Bezirksklasse abgerutscht. Die erste Zuversicht nach 7:7 Punkten zum Saisonauftakt hat nach vier verlorenen Partien in Folge zum Ende der Rückrunde einer Ernüchterung Platz gemacht. Am morgigen Sonntag steht mit dem Spiel gegen die TG Nürtingen II noch vor der Winterpause die erste Begegnung der Rückrunde auf dem Programm. Hier hat die Mannschaft von Trainer Markus ­Nothwang noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. Nach einem schwachen Spiel beider Teams unterlag der TSV am Ende unglücklich mit 25:28.

Anzeige

Die Nachbarn liegen derzeit drei Punkte vor den Owenern und wollen sich mit einem doppelten Punktgewinn im Mittelfeld festsetzen. Demgegenüber steht die Forderung des Owener Trainers. Er fordert von seiner Mannschaft einen Sieg und damit die Wende im Kampf gegen den Abstieg. Da die A-Jugend der SG Teck an diesem Wochenende spielfrei hat, dürften die Voraussetzungen im Vergleich zum vergangenen Sonntag bei der Niederlage in Köngen zumindest in Sachen Fitness und Kraftreserven besser sein. Spielbeginn ist um 17 Uhr in der Teckhalle. br

TSV Owen: Schwaab, Reckziegel; Annen, Büchele, S. Carrle, Jauss, Hoyler, Klett, Krüger, J. Martin, S. Martin, Roth, Sigel.