Lokalsport

"Pat hat uns hart rangenommen"

KIRCHHEIM Die taktische Marschroute steht: Mit einer aggressiven Manndeckung werden die VfL Kirchheim Knights heute Abend in ihr Zweitliga-Pro B-Spiel gegen TuS Lichterfelde starten (ab 19.30 Uhr, Sporthalle Stadtmitte). So soll gegen die relativ jungen TuS-Akteure von der ersten Spielminute an Druck ausgeübt und Fehler erzwungen werden. Auch für den Angriff stellt Coach Pat Elzie klare Forderungen an sein Team: "Lichterfelde wird vermutlich mit einer Zonendeckung antreten. Diese kann nur durch schnelles Passspiel überwunden werden." So sollen die durch die lange Anfahrt womöglich etwas müden Lichterfelder besiegt werden. "Schnell und aggressiv spielen" will auch Center Andi Hornig, der sich nach intensivem Training gut gewappnet sieht: "Pat hat uns hart rangenommen."

Anzeige

Besuch bekamen die Knights im Training unter der Woche: Zwei Basketballspieler versuchten, sich fit zu halten, um sich vor Ende der Wechselfrist am 29. Februar noch womöglich für einen neuen Verein zu empfehlen namentlich der Ukrainer Bogdan Karebin sowie der in Ludwigsburg lebende Gordon Scott. "Wenn gute Spieler im Training zu Gast sind, wird die Qualität des Trainings automatisch höher, weil die Spieler neue Impulse setzen", sagt der sportliche Leiter Michael Schmauder. Demnach scheint der VfL gewappnet.

bs