Lokalsport

Pechvogel Schweiger vergibt drei Großchancen

Die dritte Niederlage in Folge musste der TSV Jesingen beim SV Göppingen einstecken. Am Ende hatten die Lehenäcker-Kicker mit 2:1 (1:1) knapp das Nachsehen.

GÖPPINGEN Einmal mehr brachten sich die Jesinger um den verdienten Lohn. Der Göppinger Siegtreffer fiel in einer Phase, in der der TSV die Partie im Griff hatte. Pechvogel des Spiels war Stürmer Tobias Schweiger, der durch das Nutzen einer seiner drei Großchancen wohl zum Jesinger Sieggaranten aufgestiegen wäre. Doch dem Youngster klebt derzeit das Pech an den Stiefeln.

Anzeige

Die Gastgeber erwischten den besseren Start und gingen durch Tony Bauer in Führung (5.). Doch die Jesinger Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Stefan Reim köpfte eine Minute später eine Freistoßflanke von Blocher zum Ausgleich ein. Der schwer bespielbare Stadionrasen machte in der Folgezeit beiden Teams zu schaffen. Jesingen versuchte, spielerische Akzente zu setzen, während die Gastgeber vorwiegend mit langen Bällen operierten.

Nach dem Wechsel wirbelte kurz der SVG, ehe der TSV die Partie wieder bestimmte. Als Schweiger alleine auf Torhüter Schmid zulief, war eigentlich die Jesinger Führung fällig, doch der SVG-Schlussmann konnte abwehren. Ein Lapsus von Libero Oster ermöglichte Teuerkauf den Füh-rungstreffer. Danach warfen die Gäste alles nach vorne, fanden aber keine Lücke in der Göppinger Abwehr. Wieder war es Schweiger, der nach Vorgabe von Hanedar freistehend vergab. Jesingen fightete bis zum Schluss, doch der SVG rettete den knappen Vorsprung über die Zeit. Durch die Niederlage bleibt der TSVJ Tabellenneunter mit dünnem Polster auf die Abstiegsplätze

uw

SV Göppingen:

Schmid Schuster, Maier (82. Birngruber), Ma. Schäffler, Mi. Schäffler Hanke, Teuerkauf, Pyttel, Siebert Bauer (80. Schoch), Ascherl (90. Walla).TSV Jesingen:

Haußmann Augustin, De Azevedo (61. Spielvogel), Schleser, Oster Stolz, Tafa, Lamour (70. Hanedar), Reim, Blocher Schweiger.Tore:

1:0 Bauer (5.), 1:1 Reim (6.), 2:1 Teuerkauf (60.).Gelbe Karten:

Siebert, Hanke, Ma. Schäffler, Bauer, Ascherl - Stolz, Augustin, Blocher.Schiedsrichter:

Ascan Halil (Hermaringen).Zuschauer:

60.