Lokalsport

Petersenn fordert mehr Aggressivität

SG-Frauen auf der Jagd nach erstem Punkt

Um in der Württembergliga präsent zu sein, muss man auf einem konstant hohen Level spielen. Diese Erkenntnis nahmen Lenningens Handballerinnen aus den ersten Saisonbegegnungen mit. Am morgigen Samstag bietet das Heimspiel gegen die FSG Donzdorf/Geislingen die nächste Gelegenheit, notwendige Tugenden neu zu entdecken.

Anzeige

Lenningen. Konnten Leistungsschwankungen bei Spielen in der Landesliga noch ausgeglichen werden, so wird dies jetzt im württembergischen Oberhaus gnadenlos be­straft. Beispiel gefällig: Der Turbostart der SG in Weingarten verpuffte schnell. Nach einer 4:1-Führung der Gäste übernahm der Meisterschaftsfavorit das Kommando und gab es bis zum Schlusspfiff auch nicht mehr ab. Und noch eines wurde dabei deutlich: Kampfgeist alleine reicht nicht aus, solange die Vorgaben des Trainers nicht umgesetzt werden.

Die heutige Aufgabe gegen die FSG Donzdorf/Geislingen wird kaum einfacher. Nach dem verpatzten Saisonstart mit einer 27:19-Niederlage gegen die TG Biberach, fertigte die FSG den Tälesnachbarn TB Neuffen mit 28:17 ab. Immerhin: Im Training am vergangenen Dienstag gab es in Lenningen ein Novum: Alle Spielerinnen waren diesmal anwesend. Uli von Petersenn legte sein Hauptaugenmerk auf die Abwehr. „Wir müssen aggressiv auftreten und gut verschieben.“ Handlungsbedarf sieht der Trainer auch im Angriff: „Da müssen wir zulegen, der Ball muss schneller werden.“ Der SG-Trainer erwartet ein ähnliches Spiel wie gegen Weingarten. „So wie wir aus diesem Spiel herausgegangen sind, müssen wir gegen die FSG beginnen.“ Das Hauptaugenmerk der Abwehr sollte Heike Fleischmann gelten. Die einstige Täleshandballerin warf in zwei Spielen elf Tore und überzeugte am Kreis mit ihrer Routine. Wie die FSG zu packen ist, demonstrierte der TV Altbach, der den Favoriten aus dem Pokalwettbewerb warf. döl

SG Lenningen: Hahn, L. Reichle; Baermann, Blocher, Kuch Emmenegger, Schmid, Schweikert, Rau, C. Reichle, Rudy, Timar, Ulmer

FSG Donzdorf/Geislingen: Schmid; Auer, Binder, Fleischmann, Häußler, Heinzmann, Hommel, Munz