Lokalsport

Piloten nutzen letzte Thermik

Kirchheim. Trotz zeitweilig bereits dichter Wolken fanden die Teilnehmer der Segelflug-Junioren-DM am Donnerstag noch überraschend gute Thermik vor. Bis zu 400 Kilometer lange Strecken hatte die Clubklasse innerhalb von drei Stunden zu absolvieren. Die gestellte Aufgabe lösten Sven Killinger und Volker Sailer aus Backnang/Heiningen am besten. Mit 261 Kilometer und einem Schnitt von 80 Stundenkilometern belegten sie die Plätze eins und zwei. In der Standardklasse konnte kein Pilot die 300-Kilometer-Aufgabe bewältigen. Steffen Göttler vom LSV Münsingen-Eisberg kam mit 239 Kilometer am weitesten und holte sich damit den zweiten Tagessieg. Am heutigen Samstag um 11 Uhr findet die Siegerehrung in Kirchheim unter den Rathausarkaden statt. ca

Anzeige