Lokalsport

Platz vier reicht zurFinalteilnahme

In Weil am Rhein und in Ludwigsburg fällt am Samstag und am Sonntag die Entscheidung darüber, welche Luftpistolenschützen sich aus der Bundesliga Gruppe Süd für die Finalwettkämpfe im Februar in Paderborn qualifizieren. Auch die Schützen des TSV Ötlingen haben noch eine kleine Chance, aus eigener Kraft dieses Ziel zu erreichen.

WILFRIED WEISS

Anzeige

KIRCHHEIM Am Samstag treffen die Rübholzschützen auf den Tabellendritten, die SGi Waldenburg. Die Wettkämpfe der beiden Teams in der Vergangenheit waren stets für knappe Ergebnisse gut. Ein möglicher Punktgewinn gegen Waldenburg liegt für Ötlingen deshalb durchaus im Bereich des Möglichen. Auch gegen den derzeitigen Tabellenführer, den SV Kelheim, rechnen sich die Ötlinger am Sonntag eine reelle Chance aus.

Die Kelheimer gehen aufgrund ihrer bisherigen Leistungen und ihres hochkarätigen Schützenpotenzials allerdings als klare Favoriten in diesem Wettkampf. Zu verstecken braucht sich der TSV aber nicht. Die Bayern haben am vergangenen Wettkampfwochenende gegen den Ötlinger Tabellenverfolger Fürth nur knapp mit 3:2 gewonnen. Mit guten Leistungen gegen den vermeintlich stärkeren Gegner ist es also durchaus möglich, dem Tabellenführer ein Bein zu stellen.

Für die Ötlinger sind diese beiden Wettkämpfe die letzte Chance, sich für die Finalwettkämpfe in Paderborn zu qualifizieren. Die derzeitige Tabelle zeigt deutlich, dass auch andere Mannschaften, die derzeit hinter Ötlingen rangieren, noch alle Chancen haben, in Paderborn dabei zu sein. Deshalb sind die Luftpistolenschützen des TSVÖ auf die sprichwörtliche Schützenhilfe dieser Vereine angewiesen. Nur wenn die Ötlinger am Wochenende in Weil am Rhein und in Ludwigsburg ihren vierten Tabellenplatz verteidigen, kann fürs Finale in Paderborn geplant werden.

Programm am Wochenende

In Weil am Rhein:

Samstag, 17 Uhr: Ötlingen Waldenburg. Samstag, 18:30 Uhr: Weil Kehlheim.Sonntag, 10 Uhr: Kelheim Ötlingen.Sonntag, 11:30 Uhr: Waldenburg Weil. In Ludwigsburg:

Samstag, 17 Uhr: Ulrichshögl Fürth.Samstag, 18:30 Uhr: Altheim Ludwigsburg.Sonntag, 10 Uhr: Fürth Altheim.Sonntag, 11:30 Uhr: Ludwigsburg Ulrichshögl.