Lokalsport

Platz zwei und drei für Schaich und Wötzel

Cornelia Schaich, amtierende Weltmeisterin in der Standardklasse, ist am dritten Wertungstag der Segelflug-WM der Frauen in Klix Zweite geworden. Kathrin Wötzel belegte in der Clubklasse den dritten Platz ein guter Tag für die Hahnweid-Pilotinnen.

GABRIELE BIMEK

Anzeige

KLIX Für den weiteren Verlauf der dritten Segelflugweltmeisterschaft der Frauen in Klix schuf sich die National-Mannschaft von Teamchef Walter Eisele eine gute Ausgangslage. Nach dem dritten Wertungstag zeigte sich der Bundestrainer mit den erzielten Resultaten sehr zufrieden.

Laut Kathrin Wötzel war es ein schwieriger, aber interessanter Flug mit einem schnellen Start. "Das Problem war, dass alle im Pulk flogen, alle in gleicher Höhe. Das war schwierig." Glücklicherweise traf sie die bessere Entscheidung als ihre Gegnerinnen und war im Endeffekt schneller.

Als "gar nicht so schlecht" empfanden die deutschen Teilnehmerinnen den dritten Wertungstag trotz unzutreffender Wetterprognose und Startverschiebungen. Es gab ordentliche Steigwerte, keine großen Schwierigkeiten, "eine kleine Nachmittagsaufgabe eben." Die deutschen Pilotinnen sind optimistisch und haben Selbstvertrauen getankt für die nächsten Wettkampftage. Zufrieden gab sich ebenfalls die Polin Joanna Biedermann. "Beim Blick auf die Resultate bin ich zufrieden." Auf Grund des Wetters war ihr Flug zwar nicht optimal, doch geht der Verlauf der WM für sie nach eigener Aussage in Ordnung.

Flug-Oldie lobt OrganisationDem pflichtete auch die für Ungarin startende Maria Bolla bei, die sich mit einer Ventus C den Konkurrentinnen in der FAI-15-Meter-Klasse stellt. Sie ist eine der ältesten aller teilnehmenden Pilotinnen und vertritt seit gut 40 Jahren Ungarn bei Meisterschaften. "Das Wetter ist nicht so gut zum Fliegen. Aber dafür die Atmosphäre und die Organisation hier." Das Wetter, vielmehr eine geschlossene Wolkendecke, war am Mittwoch ausschlaggebend für das Einlegen eines Ruhetages.

Tagessieger am Dienstag wurden in der FAI-15-Meter-Klasse die Schweizerin Yvonne Schwarz, Anett Arndt aus Klix holte sich den ersten Platz in der Standardklasse und Elizabeth Sparrow aus Großbritannien siegte in der Clubklasse.