Lokalsport

Plochinger vor Rückkehr in die Bezirksliga

Fußball Nach einem Erfolg am „Günen Tisch“ fehlt dem FVP in der Kreisliga A1 noch ein Sieg im letzten Heimspiel zum Aufstieg.

Plochingen. Der FV Plochingen ist dem Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga einen großen Schritt näher gekommen. Das Sportgericht des Bezirks Neckar/Fils hat dem Einspruch des vom ehemaligen VfL-Kicker Fabio Morisco gecoachten A-Ligisten gegen die Wertung der Paarung vom 5. Mai bei der SG Eintracht Sirnau stattgegeben und die 0:3-Niederlage des Spitzenreiters in einen 3:0-Sieg umgewandelt. Damit hat der FVP zwei Spieltage vor Saisonende der Staffel 1 fünf Zähler Vorsprung auf den TSV Harthausen und muss nur noch sein letztes Saisonspiel am Pfingstsamstag, 8. Juni, beim TSV Wendlingen gewinnen, um nach zweijähriger Abstinenz wieder in die Beletage zwischen Neckar und Fils zurückzukehren.

Harthausen legt Berufung ein

Das Sportgericht habe den Sachverhalt eingehend geprüft und festgestellt, dass die Sirnauer einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt hatten, und die entsprechende Spielwertung verfügt, teilt Staffelleiter Michael Lenz mit. Beim TSV Harthausen werden es die Verantwortlichen mit diesem Urteil nicht bewenden lassen. „Wir haben Berufung eingelegt und einen Rechtsanwalt eingeschaltet“, sagte TSVH-Spielleiter Wolfram Bunz.

Bleibt’s bei dem Urteil, hätte sich auch die Situation des TSV Köngen II im Tabellenkeller deutlich verbessert. Die Sirnauer sind dagegen auf den Abstiegsplatz abgerutscht.uba

Anzeige