Lokalsport

Prettner vs. Greco: Topduell auf Rekordniveau

In die Torjägerlisten kommt Bewegung: Nach mageren Wochen führt Wangens Christian Braun in der württembergischen Verbandsliga nur noch mit zwei Treffern Vorsprung. Auf Bezirksebene läuft der Kreisliga-B-Zweikampf zwischen Naberns Markus Prettner und Linsenhofens Carlo Greco weiterhin auf hohem (Rekord-)Niveau ab. Die Top-Kanoniere haben bereits 36 beziehungsweise 31 Treffer auf ihren Konto.

KLAUS-DIETER LEIB

Anzeige

KIRCHHEIM Obwohl Christian Braun in diesem Jahr erst ein Tor erzielen konnte, steht der Stürmer des Aufsteigers FC Wangen in der Verbandsliga noch mit zwei Toren Vorsprung vorne (14 Treffer) in der Torjägerliste, gefolgt von Özkan Tokmak von der Spielvereinigung Au mit 12 Toren. Den dritten Platz belegt derzeit Daniel Berggötz vom FV 08 Rottweil mit 11 Toren. Bester Torschütze des VfL Kirchheim ist Fabio Morisco, der insgesamt 8 Treffer erzielen konnte, dicht gefolgt von Antonio Singh (7).

Nicht nur in der Tabelle dominiert der GSV Dürnau das Bezirksligageschehen, auch in punkto Torjäger: Mit Lukasz Majowski (25 Tore) und Vidaim Kadorolli (16 Tore) stehen zwei Spieler des Spitzenreiters ganz oben. Bester Torschütze der Teckteams ist derzeit Michael Thon vom TSV Notzingen mit 13 Toren auf dem vierten Platz. Sein Handicap allerdings: Nach einem Bänderriss kann er mehrere Wochen nicht auf Torejagd gehen.

In der Kreisliga A, Staffel 2, ist der Vorsprung von Denis Özbey (21 Tore) vom FC Frickenhausen II bis auf sechs Tore zusammengeschrumpft. Am vergangenen Sonntag auf den zweiten Platz vorgeschoben hat sich Jochen Hepperle vom TV Neidlingen, der in dieser Runde schon insgesamt 15 Mal ins Schwarze getroffen hat. Was das TVN-Trainerquartett besonders freut Klaus Moll, einer der vier Macher unterm Reußenstein: "Der Jochen hat nach seiner Knieoperation wieder zur alten Form zurückgefunden." Den dritten Platz teilen sich Christian Renz von den SF Dettingen und Johannes Krampulz

vom TSV Grafenberg mit jeweils 14 Toren.

Welch spannender Zweikampf in der Kreisliga B, Staffel 6: Markus Prettner (36 Tore) und Carlo Greco (31 Tore) duellieren sich weiter auf hohem Niveau, nicht abzusehen, wer am Ende der Saison die Nase vorn haben wird. Zuletzt machte der Linsenhofener Greco mit einem Dreierpack ein Tor gut der Naberner Prettner traf gegen Notzingen II "nur" zwei Mal ins Schwarze. Bei den Verantwortlichen beider Vereine ist dieses Torjägerduell indes eher zweitrangig, denn das ersehnte Ziel für den SVN genauso wie für den TSV Linsenhofen ist der Aufstieg in die Kreisliga A. Den dritten Platz in der Kreisliga-B-Torjägerliste belegt derzeit Manfred Heiland vom TSV Ohmden. Heiland, zuletzt drei Mal erfolgreich, hat 16 Treffer auf seinem Konto.