Lokalsport

Räumaktion: Chancenauf VfL-Spiel steigen

KIRCHHEIM/STUTTGART Mehrere Wochenend-Partien der württembergischen Fußball-Verbandsliga waren bis gestern Abend vorzeitig abgesagt worden die VfL-Partie bei der SG Sonnenhof Großaspach am Samstag auf dem Sportplatz Aspach-Fautenau (15 Uhr) war indes noch nicht darunter. Neuester Stand der Dinge: Womöglich kann morgen nun doch gespielt werden. "Wir haben 50 Vereinsmitglieder mobilisiert, die den Platz vom Schnee befreien. Außerdem kommt ein Radlader vorbei und hievt den anfallenden Schnee über die Bande", informierte SG-Spielleiter Erwin Weitbrecht gestern über die überraschende Aktion. Noch am Dienstag hatte Weihbrecht die Austragungschance auf "null Prozent" beziffert jetzt ist er wieder zuversichtlich, dass doch noch gekickt werden kann.

Anzeige

Derweil sind im Fußball-Bezirk Neckar/Fils die Würfel noch nicht gefallen: Vorsitzender Karl Wieland (Oberboihingen) will von einer nochmaligen Generalabsage vorerst absehen. "Ob die Spiele in einer Liga komplett abgesagt werden oder jeder Sportplatz einzeln überprüft wird, entscheiden die jeweiligen Staffelleiter", sagte er.

Bis es so weit ist, müssen Willi Bosch (Bezirksliga) und Stefan Cserny (Kreisliga A Staffel 2, Kreisliga B Staffel 6) allerdings von den Clubs erst noch die neuesten Sportplatz-Bulletins erhalten.

Während Neckar/Fils den Modus der "individuellen Absagen" präferiert und bisher lediglich sämtliche Jugendspiele aus dem Wochenendprogramm gestrichen hat, setzen die meisten anderen WFV-Bezirke derzeit nicht auf eine rasche Wetterwende. In Bezirken wie Stuttgart, Alb, Böblingen/Calw, Kocher/Rems und Donau/Iller bleiben die Kassenhäuschen am Wochenende auf allen Sportplätzen einheitlich geschlossen.

top