Lokalsport

Regen ist kein Manko

Johannes Lücke (LG Filder) und Claudia Takruri (Esslingen) triumphierten beim 17. Käppelelauf an Allerheiligen. Die Streckenrekorde bei Männern und Frauen blieben bei regnerischem Wetter jedoch unangetastet.

DETTINGEN Filder-Läufer Johannes Lücke lief beim Käppelelauf mit 27.37 Minuten persönliche Streckenbestzeit, Siegerin Claudia Takruri, letztjährige Zweite, bewältigte den Kurs in 32.41 Minuten. Den Tälescup sicherten sich der gestern zweitplatzierte Michael Gneiting (TSV Frickenhausen) und die Neuffenerin Gabi Fabrig. Insgesamt 166 Läuferinnen und Läufer, darunter fast ein Viertel aus der Teckregion, bewältigten die 7,3 Kilometer lange Strecke vom Tiefenbachtal hinauf auf das Käppele bei Dettingen, die dritthöchste Teilnehmerzahl seit der Erstauflage vor 16 Jahren. Bestplatzierte Starter aus der Teckregion waren Frank Schmid (TSV Ohmden) und Sonja Hoyler (TSV Ötlingen).

Anzeige

Von der jüngsten Schönwetterperiode war am Morgen des 1. Novembers nichts übrig geblieben: nasskalt war es am Start am Holzplatz nahe des Hundedressurplatzes im Tiefenbachtal. Nichtsdestotrotz war der Teilnehmerandrang kaum geringer als in den Jahren zuvor. Was Mitorganisator Peter Born, der selbst die Strecke bewältigte, freute. "Die Käppelelaufer sind wetterfest", meinte der Nürtinger in Anspielung auf die Dusche von oben.

Ein besonders angenehmer Tag wurde es für den LG-Filder-Läufer Johannes Lücke, der seinen Vorsatz vom Käppelelauf 2003 ("ich möchte hier mal gewinnen") sehr konsequent in die Tat umsetzte. Im Ziel gab's als Belohnung einen großen Sack Äpfel aus dem Neuffener Täle. Gut schlug sich auch Lokalmatador Michael Gneiting, der dem späteren Sieger lange im Genick saß. Gut war die Stimmung im Ziel bei Läufern und Organisatoren, während des Zieleinlaufes machte der Regen eine Pause. Dafür zog nur kurz darauf dichter Nebel auf. "Jetzt ist halt November", sagte einer der Läufer an einem der Verpflegungsstände, "da kannste halt nichts machen." Käppeleläufer lassen sich vom Wetter eben nicht so leicht von ihrem Laufvergnügen abhalten . . .

rei

Endklassements beim Käppelelauf

Männer: 1. Johannes Lücke (LG Filder) 27.37; 2. Michael Gneiting (TSV Frickenhausen) 27.55; 3. Jürgen Kraut (TB Neuffen) 28.26; 4. Clemens Silabetzschky (TG Nürtingen) 28.34; 5. Matthias Heer (TG Nürtingen) 28.41; 6. Rudolf Pletzer (TSV Frickenhausen) 28.58; 7. Martin Valecka (LG Neckar-Erms) 29.28; 8. Benjamin Holder (Unterensingen) 29.38; 9. Michael Maidel (LG Filder) 30.08; 10. Claus Renzler (TB Neckarhausen) 30.25; 21. Frank Schmid (TSV Ohmden) 32.09.Frauen: 1. Claudia Takruri (Esslingen) 32.41; 2. Beate Hartmann-Elbe (TB Neuffen) 36.18; 3. Dr. Isabell Wille (Nürtingen) 36.46; 4. Sonja Hoyler (TSV Ötlingen) 38.07; 5. Mirjam Maus (TB Neuffen) 38.48; 6. Heike Ziemann (TSV Frickenhausen) 39.12; 7. Margot Muser (VfL Dettenhausen) 39.41; 8. Renate Ziegler (TB Neuffen) 39.45; 9. Gabi Fabrig (TB Neuffen) 39.46; 10. Monika Weber-Gerrards (Läuferteam Täle) 39.48.