Lokalsport

Relegationsentscheidung vertagt

In der Kreisliga B6 fallen drei Spiele wegen Unbespielbarkeit der Plätze aus – Neidlinger und Naberner mit Kantersiegen

Die Entscheidung im Kampf um den begehrten zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Kreisliga B6 ist aufgrund der starken Regenfälle verschoben: Die Partie zwischen dem Tabellenzweiten TSV Oberlenningen und dem VfB Neuffen II fiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes buchstäblich ins Wasser und wird am Donnerstag nachgeholt.

Aus den Händen von Staffelleiter Stefan Cserny bekommt Neidlingens Kapitän Christoph Heilemann den Meisterwimpel für den TVN-Tit
Aus den Händen von Staffelleiter Stefan Cserny bekommt Neidlingens Kapitän Christoph Heilemann den Meisterwimpel für den TVN-Titel in der Kreisliga B überreicht.Foto: Daniel Maurer

Kirchheim. Obwohl neben dieser Partie noch die beiden anderen Spiele zwischen dem TSV Owen gegen die SGM Frickenhausen/Tischardt und der SGM SGEH/Unterlenningen gegen die SF Dettingen II abgesagt werden mussten, fielen in den restlichen drei Begegnungen beachtliche 26 Tore. Dem bereits fest stehenden Aufsteiger und Meister TV Neidlingen fehlte am Ende nur ein Tor, um gegen den TSV Holzmaden II einen zweistelligen Sieg feiern zu können. Gleiches galt für den SV Nabern im Auswärtsspiel beim TSV Beuren II. Dabei erzielte Markus Prettner innerhalb von nur 15 Spielminuten fünf Tore und Andre Odehnal gelang im ersten Durchgang ein lupenreiner Hattrick. Wie nicht anders zu erwarten ging es im brisanten Lokalderby zwischen dem TSV Ohmden gegen den TSV Schlierbach heiß her. In der letzten Spielminute gelang der Bergwaldelf durch ein Eigentor der letztendlich glückliche Siegestreffer.

Anzeige

TV Neidlingen – TSV Holzmaden II 9:1 (5:1): Dass es am Ende nicht ganz für einen zweistelligen Sieg gereicht hatte, lag vielleicht an der Hochzeitsfeier von Neidlingens Mannschaftskapitän Christoph Heilemann einen Tag zuvor. „In der Schlussphase wirkte meine Mannschaft ziemlich platt“, meinte Neidlingens Trainer Robert Bressmer augenzwinkernd. Nach nicht einmal 20 Spielminuten war die Partie praktisch entschieden, denn zu diesem Zeitpunkt führte der Tabellenführer bereits mit 4:0. Danach schalteten die Hausherren einen Gang zurück und die zweite Holzmadener Mannschaft wehrte sich nach Kräften um die Niederlage in Grenzen zu halten. Nach der Partie war der Neidlinger Trainer nicht nur wegen dieser Partie mächtig stolz auf seine Mannschaft: „Ich habe in Neidlingen eine tolles Team vorgefunden und die Spieler haben während der Saison immer wieder zurückgesteckt, um das ausgegebene Ziel, den Aufstieg, perfekt zu machen.“ Tore: 1:0 Christian Dangel (5.), 2:0 Dennis Heilemann (9.), 3:0 Gottfried Binder (14.), 4:0 Dangel (18.), 5:0 Markus Binder (25.), 5:1 Adem Akseki (45.), 6:1 Dangel (62.), 7:1 Markus Binder (68.), 8:1 Gottfried Binder (83.), 9:1 Dennis Heilemann (90.).

TSV Beuren II – SV Nabern 0:9 (0:3): Bei besserer Chancenauswertung wäre sicherlich ein zweistelliger Sieg möglich gewesen. Vor allem in der ersten Halbzeit verpasste es Markus Prettner, noch mehr Tore zu erzielen. Die Gastgeber hielten in der ersten Hälfte noch recht gut mit, aber im zweiten Spielabschnitt ließen die Kräfte merklich nach und die Gäste kamen noch zu einem wahren Schützenfest. Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Andre Odehnal (8., 16., 42.), 0:4 Kevin Herbert (55.), 0:5, 0:6, 0:7, 0:8, 0:9 Markus Prettner (65., 70., 75., 76., 80.).

TSV Ohmden – TSV Schlierbach 4:3 (2:3): Die Bergwaldelf erwischte den besseren Start und hätte bereits nach wenigen Spielminuten in Führung gehen können, doch ein Schuss von Manfred Heiland traf nur die Latte. Danach gelang den Schlierbachern mit der ersten Möglichkeit der Führungstreffer. Die Freude war aber nur von kurzer Dauer, denn nach dem Anspiel erzielte Manfred Heiland aus gut 45 Metern von der Mittelinie aus den schnellen Ausgleichstreffer. In der Folgezeit entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit dem glücklicheren Ende für den TSV Ohmden. Tore: 0:1 Philipp Hanke (22.), 1:1 Manfred Heiland (23.), 1:2 Raphael Schmalz (31./Foulelfmeter), 1:3 Hanke (41.), 2:3 Robin Schmidt (45.+2/Foulelfmeter), 3:3 Simon Graner (75.), 4:3 Eigentor (90.). Gelb Rote Karte: Alexander Buchele (90.+4/TSVS).

Nachholtermine stehen fest

Die drei gestern ausgefallenen Spiele sind bereits neu terminiert. Morgen um 19 Uhr trifft die SGM SGEH/TV Unterlenningen auf die SF Dettingen II. Am Donnerstag um 18.30 Uhr erwartet der TSV Owen die SGM Frickenhausen/Tischardt und um 19 Uhr der TSV Oberlenningen den VfB Neuffen II. Gewinnen die Lenninger, ist ihnen der zweite Platz und die damit verbundene Relegaitons nicht mehr zu nehmen.tb