Lokalsport

Remis gegen spielstarke Notzinger

Die Zeller Bezirksliga-Fußballer bauten die Mini-Serie von zwei Spielen ohne Niederlage mit einem 2:2 (1:1)-Remis gegen den wiederer-starkten TSV Notzingen weiter aus und hielten somit den Anschluss an die Konkurrenz.

ZELL Die Mannen um Kapitän Schumacher legten los wie die Feuerwehr und hatten bereits nach zwei Minuten den ersten Hochkaräter, als Mario Scroppo nach einem langen Pass von Liebrich auf Torhüter Feldmann zulief. Dieser konnte den Schuss jedoch entschärfen. Die Notzinger ließen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und bestimmten das Spiel. Die Chancen hatte jedoch Zell. So auch in der zehnten Minute als das 1:0 für die Zeller fiel. Fabricio Flauto spielte einen Gassenball und Mario Scroppo erwischte Feldmann auf dem falschen Fuß: der Ball schlug im kurzen Eck zum 1:0 ein. Zwei Minuten später dann gar das 2:0, aber Feldmann parierte wiederum gegen Mario Scroppo.

Anzeige

Postwendend kam dann jedoch die Antwort der Gäste: Genc spielte seinen Gegenspieler aus und zog aus 25 Metern zum 1:1 ab (14.) das Spiel war wieder offen. Danach spielte nur noch der TSV Notzingen, dessen Akteure ein ums andere Mal gefährlich vor dem Zeller Gehäuse auftauchten. In der 25. Minute war es Mettang, der Fabian Schäfer bediente. Sein Schuss ging aber knapp am Tor vorbei. Nach rund 35 Minuten konnten die Zeller die Partie wieder offener gestalten, mussten aber nochmals zittern, als Sentürk zu einem Konter ansetzte, nach innen flankte und Freddy Giehl köpfte. TSG-Keeper Jauß war zur Stelle und parierte.

Kurz nach der Halbzeit dann die kuriose Führung für den TSV Notzingen. Einen hohen Ball in den Zeller Strafraum verpassten erst Sentürk, dann Torwart Jauß. Die Zeller brachten den Ball nicht richtig aus der Gefahrenzone, Sentürk ließ sich nicht zweimal bitten und erzielte das 2:1 (54.). Die Freude über die Führung hielt allerdings auch dieses Mal nicht lange an. Die Zeller versuchten nun, den Ausgleich zu erzielen und Schumacher flankte in den Strafraum, Fischer stieg zum Kopfball nach oben und köpfte den Ball am herauseilenden Feldmann vorbei ins eigene Netz (58.).

Die Notzinger versuchten nun mit wütenden Angriffen den erneuten Siegtreffer zu erzielen, aber die Zeller verteidigten mit Glück und Geschick. In der 65. Minute dann nochmals ein Aufreger: Liebrich war in den gegnerischen Strafraum eingedrungen und von seinem Gegenspieler zu Fall gebracht worden. Der Pfiff des ansonsten sehr gut leitenden Unparteiischen blieb jedoch aus. Nach dieser Aktion hatten die beiden Mannschaften ihr Pulver weitgehend verschossen. Notzingen kam noch zweimal vor das Zeller Gehäuse, aber ohne Fortune. Zell hatte ebenfalls noch eine gute Chance nach einem Freistoß von Schumacher, aber sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Summa summarum war das Remis ein Ergebnis, mit dem beide Mannschaften leben konnten, auch wenn Notzingen sicherlich die spielbe-stimmende Elf war. Nächste Woche im Derby gegen Jesingen gilt es für die Zeller, erneut nachzulegen.

aw

TSG Zell: Jauß Deva, Tekbicak, D. Scroppo Sautter Flauto (85. Hänssler), Engelmann (50. Heinz), Schumacher, Liebrich M. Scroppo, Thomas (56. Zadka).TSV Notzingen: Feldmann Fischer (67. Azevedo), Güllü, Ruff, Giehl Genc, Ruppert (67. Telci), Mettang, Schäfer Sentürk, Andrijevic.Tore: 1:0 M. Scroppo (10.), 1:1 Genc (14.), 1:2 Sentürk (54.), 2:2 Fischer (58./Eigentor).Gelbe Karten: Liebrich, M. Scroppo, Sautter Fischer.Zuschauer: 120.