Lokalsport

Remis zum Ausklang

Zum Abschluss einer guten Saison in der Bezirksklasse ergatterten die VfL-Handball-Damen zuhause gegen den TSV Wolfschlugen einen weiteren Punkt.

KIRCHHEIM Im letzten Saisonspiel der VfL-Handball-Damen war der TSV Wolfschlugen zu Gast. Am Ende trennte man sich friedlich-schiedlich mit 15:15 (4:6). Gegen den Mit-Aufstiegskandidaten hatte der VfL noch eine Rechnung offen. Doch es stand bereits 0:3, ehe Kirchheim der erste Treffer gelang. Danach gab's eine kleine Aufholjagd (bis zum 3:3), zur Halbzeitpause führte der TSV Wolfschlugen allerdings mit 6:4.

Anzeige

Hoch motiviert, dieses Spiel zu gewinnen, kamen beide Mannschaften aus der Kabine. Doch wieder war es der TSV, der den besseren Start erwischte. Clever nützten sie die Kirchheimer Schwächen aus und zogen auf 4:9 davon. Wer nun dachte, Kirchheim wolle das Spiel herschenken, der täuschte sich. Tor um Tor holten die Kirchheimerinnen jetzt auf. Beim Stand von 9:9 war wieder alles offen. Mehrmals gelang es Kirchheim danach, die Führung zu übernehmen. Doch keiner der beiden Mannschaften gelang es, ihre Ein-Tore-Führung auszubauen. Am Ende stand es 15:15. Damit bleibt der VfL weiterhin Tabellenzweiter.

Nach einer ordentlichen Runde verabschiedeten sich die VfL-Damen zugleich für diese Saison sowie auch von ihrem langjährigen Trainer Jürgen Schill.

im

VfL: Ruff, Kälberer, Schubert (1), Mutzbauer (3/1), Galeota (1), Blind, Mena Membrives, Weber, Garbaa, Allgaier (1), Janke (3/1), Blumauer (6).