Lokalsport

Rentschler hat keineRevanchegelüste

Einiges gut zu machen hat der VfL Kirchheim in der Verbandsliga im heutigen Heimspiel ab 14.30 Uhr gegen die TuS Metzingen.

KIRCHHEIM Rückblende: Nach einer enttäuschenden Vorstellung verloren die Blauen in der vergangenen Saison gegen die Metzinger mit 2:5. An Revanche für diese Schmach denkt VfL-Coach Rentschler allerdings nicht: "Mir ist viel wichtiger, dass meine Mannschaft in den nächsten Wochen über einen längeren Zeitraum Konstanz in ihre Leistungen bringt." Nach der unglücklichen Niederlage beim Titelaspiranten TSV Schwieberdingen könnte es durchaus sein, dass Rentschler gegen Metzingen mit der gleichen Anfangsformation beginnen lässt hinter dem Einsatz von Emrah Polat steht immer noch ein Fragezeichen.

Anzeige

In dieser Saison läuft es beim VfL Kirchheim zu Hause recht gut und deshalb sind die Verantwortlichen zuversichtlich, dass heute Nachmittag an der Jesinger Allee der fünfte Heimsieg gefeiert werden kann.

kdl

VfL Kirchheim:

Volber Kutscher, Fuchs, Eisenhardt, Er Alban Meha, Grimm, Raspe, Isci Korkmaz, Feriz Meha.