Lokalsport

Rentschler mit Torhütern zufrieden

SCHORNDORF Die Verbandsligafußballer des VfL Kirchheim haben das kurzfristig anberaumte Testspiel gegen Liga-Konkurrent SG Schorndorf mit 2:4 (0:1) verloren. Die Partie war kurzfristig von Winterbach nach Schorndorf verlegt worden.

Anzeige

Beide Mannschaften taten sich auf dem schneebedeckten Boden schwer. Der VfL hatte zu Beginn des Spiels zwei gute Möglichkeiten, in Führung zu gehen, konnte diese aber nicht nutzen. Besser machten es die Gastgeber, die ihre erste Chance zum Torerfolg nutzten. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Schorndorfer erhöhten in der 52. Minute auf 2:0. Eine Minute danach konnte Emrah Erenler auf 2:1 verkürzen. Kurze Zeit später vergab Fabio Morisco die große Chance zum Ausgleich, als er einen Elfmeter verschoss. Im weiteren Spielverlauf erhöhte die SG Schorndorf noch auf 4:1. Der A-Jugendspieler Heiko Eberhardt stellte mit dem 4:2 den Endstand her.

VfL-Trainer Michael Rentschler zeigte sich mit der Leistung seiner beiden Torhüter zufrieden. In der ersten Halbzeit stand Jürgen Rechner zwischen den Pfosten, im zweiten Durchgang bekam Jungtalent Norman Volber seine Bewährungschance. Beide waren an den jeweilig kassierten Gegentoren machtlos.

kdl