Lokalsport

Respekt vor den "Kleinen"

Vom Rasen unters Dach: Fußball-Verbandsligist VfL Kirchheim bestreitet über die Winterpause insgesamt fünf Hallenturniere. Das erste Turnier beginnt am kommenden Sonntag beim TV Echterdingen.

KIRCHHEIM In der Sporthalle beim Sportzentrum Leinfelden kämpfen insgesamt 19 Mannschaften um den Willi-Veresik-Gedächtnispokal. Neben dem VfL Kirchheim ist auch der FC Frickenhausen als Verbandsligist am Start. Aus der Landesliga nehmen mit dem aktuellen Tabellenführer Calcio Leinfelden-Echterdingen, dem Gastgeber TV Echterdingen, dem TV Nellingen, dem FV Zuffenhausen und dem TSV Hilaspor Stuttgart gleich fünf Mannschaften teil.

Anzeige

In den Gruppenspielen haben es die Blauen in der einzigen Vierergruppe des Turniers nur mit unterklassigen Gegnern zu tun. Was Norbert Krumm, der sportliche Leiter des VfL, nicht unbedingt als Vorteil wertet: "Auch die vermeintlich Kleinen haben bestimmt vier, fünf gute Hallenspieler, die uns das Leben schwer machen werden."

Dennoch will Krumm, dass die Mannschaft so weit wie möglich im Turnier kommt. Die ersten beiden Mannschaften in jeder Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale. Da sich VfL-Trainer Michael Rentschler noch auf Burma im Urlaub befindet, wird der sportliche Leiter die VfL-Mannschaft in allen Hallenturnieren betreuen. Die Teilnahme der VfL-Akteure ist freiwillig: Jeder Spieler hatte die Möglichkeit, sich bei einem oder mehreren Turnieren als Akteur einzutragen. Ein spezielles Hallentraining bestritten die Kirchheimer nicht. Bis auf Spielertrainer Michael Rentschler, Archontis Siopidis, Mario Grimm, Christopfer Eisenhardt und Marcel Klon nehmen alle Spieler an einem oder mehreren Turnieren teil.

Das 17. TVE-Weihnachts-Hallenturnier beginnt am Sonntag um 10 Uhr. Das Endspiel ist für 18.15 Uhr geplant. Der VfL bestreitet sein erstes Gruppenspiel um 12.23 Uhr gegen den TSV Harthausen, die weiteren Spiele sind um 13.51 Uhr gegen GFV Omonia Vaihingen und um 15.19 Uhr gegen den ASV Botnang. Das erste Viertelfinalspiel beginnt um 16.45 Uhr. Das Halbfinale ist um 17.35 Uhr. Im Spiel um Platz drei gibt es ein Neun-Meterschießen.

Die weiteren VfL-Hallenturnierteilnahmen sind am 28. und 29. Dezember in Bernhausen, am 6. Januar in Frickenhausen, am 4. und 9. Januar in Sindelfingen und am 16. Januar in Ditzingen.

kdl

INFOBeim 17. Echterdinger Hallenturnier werden insgesamt 1100 Euro an Preisgeldern ausgeschüttet: Der Turniersieger kassiert 500 Euro, der Zweitplatzierte 300 Euro, der Dritte 200 Euro und der Vierte 100 Euro.