Lokalsport

Rot für Attorre nach fragwürdigem Rempler

Fußball-Bezirksliga Die SGEH verliert in Unterzahl mit 0:2 gegen harmlose Esslinger.

Esslingen. Es waren alles andere als gute Voraussetzungen für ein gutes Fußballspiel: Bei katastrophalen Platzverhältnissen hat Fußball-Bezirksligist SGEH sein Auswärtsspiel gegen den TSV RSK Esslingen mit 0:2 verloren und ist dadurch nur noch Fünfter. Angesichts des holprigen Rasens versuchten beide Teams ihr Glück ausschließlich mit langen Bällen. In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten nur eine Torchance. Nach einer Flanke von Till Augner schoss Esslingens Dragan Gajic am Tor vorbei. Die SGEH-Chance zur Führung hatte Cosimo Attorre, der per Drehschuss an RSK-Keeper Fellhauer scheiterte. Die letzte Aktion vor der Pause war dann der größte Aufreger im Spiel: Vor einem Einwurf zog und zerrte der Esslinger Lutz Rath an Cosimo Attorre, wobei der ihn mit dem Hinterkopf im Gesicht traf. Die Reaktion des Schiedsrichters: Rot für Attorre, Gelb für Rath.

Anzeige

Nach der Pause stellten sich die Gastgeber in Überzahl weiter hinten rein und versuchten ihr Glück mit langen Bällen. Die SGEH bekam ihre Chance zur Führung, doch nach einem Eckball traf zunächst Hakan Demir den Ball nicht richtig und Dennis Oswald schoss den Querschläger aus drei Metern übers Tor. In der 65. Minute fiel dann das Tor auf der Gegenseite. Hesse hatte 20 Meter vor dem Tor zu viel Platz und traf per abgefälschtem Schuss zum 1:0. Die SGEH kam danach zu keiner guten Chance mehr, und Michael Schmied ließ nach einem Konter in der 85. Minute sogar noch das 2:0 folgen.fl

Spielstenogramm

TSV RSK Esslingen: Fellhauer - Gajic (57. Schmid), C. Gauss, Augner, Hesse, Scherrieble, Mayer, Smajli (87. Degmayr), Rath, Weißenborn (75. Sauter), Traub

SGEH: Zapf - Strobel (67. Knöll), M. Weger, Lenuzza, Kuhn - Schäfer, Kronewitter, H. Demir, Oswald (73. Lude) - G. Demir, Attorre

Schiedsrichter: Alexander Laichinger (Ebersbach)

Tore: 1:0 Hesse (65.), 2:0 Schmid (85.)