Lokalsport

Routinier und Youngster obenauf

Mit der Rekordbeteiligung von 220 Teilnehmern ist in Köngen beim letzten Rennen die Saison für die Mountainbiker der Teckregion zu Ende gegangen mit dem Sieg in allen drei Teamwettbewerben sogar erfolgreich.

KÖNGEN Sieger des Hauptrennens wurde Routinier Siegfried Tröndle mit Youngster und Vorjahressieger Alexander Speisekorn (beide MTB-Teck Team Giant Goldway), die Mixed-Wertung ging an Benedict Bosler aus Notzingen und Hanna Klein (beide Team Orbea Haspel). Die Seniorenwertung konnten die Vorjahressieger Gerhard Rauscher und Gerhard Moll (TSV Weilheim/ SC Wiesensteig Team Scott Heilenmann) mit knappem Vorsprung gewinnen.

Anzeige

Unter den Augen von Marc Gölz und Manuel Fumic, mit Freundin und Vater an den 5,3 km langen Rundkurs gekommen, wurde das dreistündige Hauptrennen mit Verspätung gestartet. Wertungen gab es für das beste Zweier-Team: Herren, Mixed, Senioren sowie für die besten Einzelfahrer. Insgesamt 39 Teams und 21 Einzelfahrer, darunter zahlreiche Lizenz- und Hobbyfahrer, gingen bei Kaiserwetter an den Start.

In der Startrunde wurden Ralf Böhm und Jürgen Bauer durch ein Überholmanöver von Benedict Bosler zu Fall gebracht. Böhm gelang es in den drei Stunden nicht mehr, die Drittplatzierten Fink/Vogel zu verdrängen. Fazit: Platz vier mit 16 Runden in 3.07,50 Minuten. Die Sieger der Herrenklasse hießen Siegfried Tröndle und Alexander Speisekorn mit 17 gefahrenen Runden in der Zeit von 3.10,01 Stunden. Konstant bauten sie den Vorsprung auf die Verfolger aus. Markus Reichle (Orbea Team Haspel) und Steffen Schaal schafften in 3.00,31 Stunden insgesamt 16 Runden und landeten auf Platz zwei. Wolfgang Fink und Benjamin Vogel (beide Orbea Team Haspel/Köngen) erreichten 16 Runden in der Zeit von 3.04,11 Stunden. Die Jesinger Andreas Miller und Markus Braun (Team B+M Bike Shop) folgten mit 15 Runden auf Platz fünf in 3.01,45 Stunden.

Bei den Senioren wurden Gerhard Rauscher und Gerhard Moll vom Streckensprecher meistens ohne Gewähr auf Platz zwei angesagt. Beide kamen sturzfrei und ohne Defekt über die 14 gefahrenen Runden. In der Zeit von 3.03,44 Stunden hatten die glücklichen Sieger 1,50 Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierten. Bis zum sechsten Platz fuhren alle Senioren-Teams stattliche 14 Runden. Michael Schmid kam mit Ralf Haußmann (beide Scott Team Heilenmann) in 3.01,32 Stunden und 13 Runden auf Platz sieben.

In der Mixed-Wertung konnte sich das Siegerteam Benedict Bosler/Hanna Klein dank einer stark fahrenden Klein schnell vom Feld absetzen und erreichte nach 3.07,38 Stunden 15 Runden. Jürgen Bauer (Scott Team Heilenmann) hatte den Unfall der Startrunde gut weggesteckt und fuhr mit Stefanie Rau (Team Möbel Rau/Sport Holl) auf Platz zwei mit 14 Runden und der Zeit von 3.07,44 Stunden was dem Team den ersten gemeinsamen Bike-Pokal einbrachte. Mit 13 Runden in 3.08,46 Stunden folgten Julia Mach und Roland Ziegler vom TSV Weilheim Team Möbel Rau/Sport Holl auf Platz fünf. Das einzige reine Damen-Team mit Judith Oelkrug und Damaris Henssler (TV Bissingen Möbel Rau/Sport Holl) wurde im Feld der Mixed-Fahrer als Sechstes gewertet. Ihre Zeit betrug 3.09,18 Stunden für 13 Runden. Elke Holl-Gfrörer und Thorsten Magerl (Team Möbel Rau/Sport Holl) fuhren in 3.09,24 Stunden 13 Runden und belegten Platz sieben.

gr