Lokalsport

Schlussoffensive sichert Punkte

KIRCHHEIM Gelungene Saisonpremiere der VfL-Handballdamen: Das erste Bezirksklassematch gegen den SKV Unterensingen gewann der VfL 21:16 (12:9). Obwohl es das Ziel des neuen Trainergespanns Tini Moll und Tami Janke war, von Anfang an wach zu sein, konnte jedoch der Gast das erste Tor erzielen. Im Gegenzug gelang dem VfL durch Rahel Blumauer der Ausgleich. Aus einer sicheren Abwehr heraus, schafften es die Blau-Gelben jedoch nicht, den Angriff souverän zu gestalten. So war es eine ausgeglichene erste Halbzeit, die 12:9 endete. Nach der Pause hatte Kirchheim Schwierigkeiten, wieder ins Spiel zu kommen und lag nach 45 Minuten 14:15 zurück. Schließlich gelang es Luigina Galeota, den Treffer zum 15:15 zu erzielen. Danach erlief sich Franziska Blind einen Konter und setzte das Leder gekonnt ins gegnerische Tor (16:15). Der VfL hatte nun keine Mühe mehr, weitere Treffer zu erzielen und siegte am Ende 21:16.

Anzeige

im

VfL Kirchheim:

Ruff, Schubert, Blumauer (5), Röhrborn (1), Mutzbauer (4/2), Galeota (4), Blind (1), Pegios, Kornmann, Membrives (1), Weber (1), Allgaier (1), Janke (3).