Lokalsport

Schützen kämpfen um Finaltickets

TSV ¿tlingen (Achim Rieger)Schützen
TSV ¿tlingen (Achim Rieger)Schützen

Kirchheim. In der Luftpistole-Bundesliga geht es am kommenden Wochenende um die Finaltickets zum Meisterschaftsturnier in Rotenburg an der Fulda am 8. und 9. Februar. Die Ausgangssituation im Norden und Süden könnte unterschiedlicher kaum sein. Während im Norden die Teilnehmer nahezu feststehen, ist im Süden noch fast alles offen.

Anzeige

Dort hat Rekordmeister und Tabellenführer Waldenburg schon die Zimmer in Rotenburg gebucht, doch zwischen Position zwei und sieben kann noch alles passieren. Damit dürfen sich die Fans auf sechs Spitzenbegegnungen in Fürth und Ludwigsburg freuen. Einzig die Singoldschützen aus Großaitingen scheinen dem Abstieg als sicherer Punktelieferant entgegenzusteuern.

Heiße Endrunden-Kandidaten im Norden sind Kriftel, Bassum, Berlin und Broistedt – nur Braunschweig hat noch theoretische Chancen, den Sprung in die Top vier zu schaffen.

Kriftel, Bassum, Berlin und

Broistedt haben je acht Punkte auf dem Konto, Braunschweig deren vier.Um das Wunder noch zu schaffen, müssten alle Kontrahenten entgegen ihrer Normalform schießen. So gesehen reduziert sich das Interesse hauptsächlich auf die Reihenfolge, in der die vier Kandidaten ins Finale einziehen werden. Das härteste Wochenend-Programm hat der SV Kriftel, der zweimal gegen einen der punktgleichen Konkurrenten aus Berlin und Bremen antreten muss. Im Duell gegen die Sportgilde Bassum treffen zudem die beiden „Überflieger“ der Bundesliga aufeinander: Christian Reitz (388,8 Ringe im Durchschnitt) gegen Olena Kostevich (388,0 Ringe Durchschnitt).pm

In Fürth: