Lokalsport

SCK: Deutliche 2:6-Schlappe

KIRCHHEIM Zum Saisonauftakt in der Verbandsliga gastierte der SC Kirchheim bei Oberliga-Absteiger Tübingen. Nach sechsstündigem Wettkampf standen vier Remisen und vier Niederlagen zu Buche. Trotz Bestbesetzung gab es für den Schachclub gegen die starken Uni-Städter nichts zu erben.

Anzeige

Die ersten drei Stunden verliefen mit drei Remisen aus Kirchheimer Sicht ordentlich, doch durch die Niederlage von Mannschaftskapitän Ganter gegen Olaf Schmidt kam der SC auf die Verliererstraße. Die 2:6-Niederlage konnte nicht mehr abgewendet werden.

In 14 Tagen geht es zum Lokalrivalen Ebersbach, der mit einem überraschenden 6:2-Sieg gegen Ulm aufhorchen ließ. Angesichts der brennenden Personalprobleme des SC Kirchheim, bedingt durch die Abgänge von Grünenwald, Schwarz und Bader, sicher keine leichte Aufgabe.

hl