Lokalsport

Sechs Wochen Schwitzen für den Erfolg

Fußball-Landesligist TSV Weilheim startet am Samstag in die Vorbereitung auf die Rest-Rückrunde

Vorbereitungsstart für die Landesligakicker des TSV Weilheim. Ehe der Tabellenführer am 7. März in Eislingen in die restliche Rückrunde startet, geht‘s ab kommenden Samstag in die sechswöchige Vorbereitung. Mit dabei sind drei eigene A-Junioren und aller Voraussicht nach ein Neuzugang von Ligakonkurrent SV Ebersbach.

Damit es für Kai Hörsting, André Kriks und die TSVW-Kicker auch in der Rückrunde was zu Jubeln gibt, muss erst mal die Vorbereit
Damit es für Kai Hörsting, André Kriks und die TSVW-Kicker auch in der Rückrunde was zu Jubeln gibt, muss erst mal die Vorbereitung absolviert werden. Foto: Genio Silviani

Weilheim. Ohne Fleiß kein Preis: Vor den Weilheimer Fußballern liegen mit Beginn der Vorbereitung am Samstag um 11.30 Uhr sechs schweißtreibende Wochen, in denen Chefcoach Alexander Hübbe sein Team drei Mal wöchentlich ins Training und insgesamt sechs Mal zu Freundschaftsspielen auf den Platz bittet. Dass dabei nicht gegen niederklassige Teams, sondern Landesligisten anderer Staffeln inklusive eines Verbandsligisten getestet wird, unterstreicht die Ambitionen der Limburgstädter: Platz eins soll möglichst bis zum Saisonende verteidigt werden.

Anzeige

Mut macht in diesem Zusammenhang nicht nur die – mit Abstrichen – überragende Vorrunde, in der die TSVW-Kicker 14 Siege aus 18 Spielen holten und dabei 55 Tore bei nur 16 Gegentreffern erzielten. Auch ein Blick in die Landesliga-Historie legt einen Weilheimer Verbandsliga-Aufstieg nach Rundenabschluss nahe. Schließlich stand in den vergangenen fünf Jahren die Mannschaft, die über die Winterpause Erster war, auch am Saisonende ganz oben. Lediglich der FC Heiningen (2012/13) und die SF Dorfmerkingen (10/11) ließen sich im Laufe der Rückrunde jeweils noch vom Platz an der Sonne verdrängen.

Damit die Weilheimer in die Fußstapfen der Halbzeit- und Endmeister TSV Essingen (13/14), FC Frickenhausen (11/12) und FC Heidenheim II (09/10) treten, ist nicht zuletzt der Teamgeist gefragt. Der scheint trotz der Abgänge der Schweizer-Zwillinge Michael und Markus zum VfL Kirchheim und von Marcel Mettang zum TSV Boll besser denn je. „Wir werden noch enger zusammenrücken“, ist sich Abwehrroutinier Chris Eisenhardt sicher, „jeder Einzelne ist bereit, alles für den gemeinsamen Erfolg zu tun.“

Dass das abgewanderte Trio beim TSVW qualitative Lücken hinterlassen wird, glaubt Sportchef Günther Friess übrigens nur bedingt. „Marcel und Michael werden uns sportlich gesehen sicher nicht fehlen, aber Markus reißt schon eine Lücke“, klagt er, nicht ohne für die vakante Position in der Viererabwehrkette bereits Ersatz an der Angel zu haben: Verteidiger Salvatore de Rosa vom SV Ebersbach soll Schweizers Part hinten links übernehmen – sofern die Filstäler das Weilheimer Angebot für den 22-Jährigen aus Schlierbach, der mit der A-Jugend des SSV Ulm 2010 in die Bundesliga aufstieg, akzeptieren. „Wir warten noch auf Antwort aus Ebersbach“, sagt Friess.

Fest steht derweil, dass die beiden eigenen A-Junioren Can Kanarya (Allrounder) und Felix Stolz (Mittelfeld) die Rückrundenvorbereitung ebenso bei den Aktiven bestreiten werden wie Tim Sternemann. Der 18-jährige Stürmer kehrt nach einem halben Jahr bei A-Junioren-Oberligist Stuttgarter Kickers zurück unter die Limburg. Dort war er vergangene Saison mit 15 Treffern maßgeblich am Klassenerhalt der B-Junioren in der Verbandsstaffel beteiligt.

Während sie in Weilheim dem Vorbereitungsstart noch entgegenfiebern, steckt Verfolger Nummer eins bereits seit Mittwoch vergangener Woche im Trainingsalltag: Der FC Heiningen, mit zwei Punkten Rückstand auf Weilheim Tabellenzweiter, hat nach drei Übungseinheiten einen ersten Test hingelegt. Vorgestern Abend trennte sich der FCH 3:3 von A-Junioren-Bundesligist VfB Stuttgart. Ihr zweites Vorbereitungsspiel bestreiten die Heininger am Samstag gegen Oberligist SSV Reutlingen.

Weilheimer Testspielprogramm

Samstag, 31. Januar (14 Uhr) TSVW – TB Kirchentellinsfurt Samstag, 7. Februar (15.30) TSVW – SKV Rutesheim Samstag, 14. Februar (15) TSVW – TuS Metzingen Mittwoch, 18. Februar (19.30) TSVW – TSV Eltingen Samstag, 21. Februar (14.30) SV Fellbach – TSVW Samstag, 28. Februar (ab 11) Blitzturnier in Weilheim; Gegner: TSG Ehingen, VfB Neckarrems, VfL Pfullingen