Lokalsport

"Segos" entwickeln sich prächtig

Obwohl der Golfclub Kirchheim-Wendlingen mit seinen 1 000 Mitgliedern erst seit 13 Jahren besteht, gab es in diesem Jahr schon zwei Jubiläen zu feiern. Nach den Golferinnen, die sich jeden Dienstag zum Damengolf treffen, konnten nun auch die Seniorengolfer auf ihr zehnjähriges Bestehen zurückblicken.

KIRCHHEIM Mit einem Turnier, das mit 92 Teilnehmern hervorragend besetzt war und einem Festabend im Clubhaus, wurde dieses Jubiläum gebührend gefeiert. Es war eine kleine Schar von Golfern und Golferinnen, die diese Seniorengemeinschaft gegründet haben. Damals spielten die Golfer des GC Kirchheim-Wendlingen noch auf der Anlage in Göppingen, weil der eigene 18-Loch-Platz erst ein Jahr später fertig gestellt wurde. Man traf sich jeden Donnerstag, spielte Turniere und machte Ausflüge zu anderen Golfplätzen.

Anzeige

Bereits 116 MitgliederInzwischen hat sich das Geburtstagskind prächtig entwickelt und hat heute bereits 116 Mitglieder. Die Seniorengolfer ("Segos") sind damit die größte Gruppe innerhalb des Golfclubs Kirchheim-Wendlingen. Nicht ohne Stolz wies der Sego-Captain Horst Person auf diesen Fakt hin. Die Golferinnen und Golfer dieser Gemeinschaft spielen immer noch jeden Donnerstag ein Turnier, allerdings hat sich die Teilnehmerzahl in den vergangenen Jahren nun kräftig erhöht. Horst Person kündigte an, dass das Programm im Winter, wenn keine Turniere stattfinden, erweitert werden soll. In den vergangenen Jahren haben sich die Segos auch Freunde gemacht. Mit den Seniorengolfern der Golfclubs Sigmaringen, Donauwörth und Liebenstein besteht eine Freundschaft man trifft sich im jährlichen Wechsel zu Turnieren zu Hause oder auswärts. Ein Wanderpokal wird in jedem Jahr unter den Segos auf einem fremden Platz ausgespielt und zur mehrtägigen Jahresreise fahren die Golfer in diesem Jahr ins Saarland.

Beim Jubiläumsturnier, einem klassischen Texas-Scramble, siegten Jürgen Pickard, Heinz-Dieter Röhling und Inge Knabe vor den punktgleichen Konrad Schindler, Edith Röhling und Helga Gröger. Auf dem dritten Platz landeten Jürgen Hahne, Heidrun Kaiser, Katharina Person und Ute Lehmann. Die Sonderwertungen gewannen Karin Fittschen und Paul Michael Kaufmann (Longest Drive) sowie Inge Mierke und Jürgen Bohn (Nearest to the Pin).

pm