Lokalsport

Sehrig fordert „Herzblut und Leidenschaft“

Kirchheim. Nach dem verpatzten Auswärtsspiel unter der Woche beim FV Illertissen (0:4), sind die Oberliga-Fußballer am heutigen Samstag (15.30 Uhr) auf Wiedergutmachung aus. Gegen die Gäste vom FC Normannia Gmünd, die sich selbst zu den Geheimfavoriten auf den Regionalliga-Aufstieg zählen, fordert VfL-Coach Dietmar Sehrig „Herzblut und Leidenschaft“ von seiner Mannschaft. Tugenden, die der Trainer in Illertissen zuletzt vermisste. Gegen Gmünd stößt Hans-Alex Thies wieder zum Kader. Weiterhin fehlen werden den Blauen die verletzten Maximilian Laible, Patrick Gühring, Sabri Gürol und neuerdings auch Alexander Nita (Patellasehnenreizung). Kapitän Gühring und Gürol werden nächste Woche wieder ins Training einsteigen. wr

So könnte der VfL spielen: Uttikal – Koch, Grimm, Kauffmann, Eisenhardt – Ohran, Er, Polat, Spina – Beran, Söylemezgiller.

Anzeige