Lokalsport

Seit acht Spielen ungeschlagener VfL erwartet Liga-Schlusslicht

Heimsieg der Kirchheimer Bezirksklasse-Handballer gegen HT Uhingen-Holzhausen ist Pflicht

Kirchheim. Handball-Bezirksklassist VfL Kirchheim empfängt am heutigen Abend (20 Uhr Walter-Jacob-Halle) das Tabellenschlusslicht HT Uhingen-Holzhausen II. Die „Zweite“ aus Uhingen-Holzhausen stellt laut Tabelle den schlechtesten Angriff (381 Treffer) und mit die löchrigste Abwehr (475 Gegentore) der Liga. Deshalb kommt alles andere als ein Sieg für den VfL vor heimischer Kulisse gegen das Handballteam nicht in Frage – zumal der VfL auch das Hinspiel (32:23) deutlich für sich entschied.

Anzeige

Die Truppe um Trainer Sascha Mitranic möchte den Gästen gleich von Beginn an deutlich zeigen, dass es auch an diesem Abend in Kirchheim nichts zu holen gibt. Dementsprechend motiviert und konzentriert wird der VfL auftreten, um auch im neunten Ligaspiel hintereinander ungeschlagen zu bleiben.

Weiter gilt es für den VfL, dem TuS Stuttgart und somit dem zweiten Tabellenplatz auf den Fersen zu bleiben. Dieses Ziel haben die Teckstädter trotz Drei-Punkte-Rückstand auf die Stuttgarter noch nicht aufgegeben, da es mit dem TuS am 15. März auch noch zum direkten Duell kommt. mp

VfL Kirchheim: Hamann, O. Latzel – Pradler, Weber, Hybl, Keller, Müller, Schulenburg, Latzel, Richter, Mikolaj, Schafhitzel, Banzhaf