Lokalsport

Sensley in Würzburg vor Knights-Debüt

Kirchheim. Am 16. Spieltag der zweiten Basketball-Bundesliga reisen die Kirchheim Knights am kommenden Dienstag zum Tabellenführer und Aufstiegsaspirant Würzburg. Im Auswärtsspiel gibt Neuzugang Julian Sensley sein Ritter-Rundendebüt. Der amerikanische Forward mit deutschem Pass, dessen Freigabe zum Vorrundenende in Cuxhaven noch nicht vorlag, blieb über die Feiertage in Kirchheim, um sich fit zu machen. Nun gibt es also die erste Bewährungsprobe für den neuen Mann – spannend zu sehen, inwieweit er sich gleich im Team integrieren kann.

Anzeige

Vor wenigen Wochen mussten die Teckstädter zu Hause gegen die Würzburger eine herbe Niederlage erdulden. Beim 75:106 waren die Kirchheimer chancenlos. Dies soll sich nun nach Möglichkeit ändern. Gewisse Hoffnung macht der jüngste Knights-Auftritt. Damit sich die Spieler nach den Feiertagen wieder voll auf Basketball fokussieren, setzte Trainer Michael Mai am Freitag nämlich ein Testspiel an. Im Rahmen des Kirchheimer Basketball-Wintercamps traten die Ritter vor den Augen begeisterter Jugendlicher gegen die BG Karlsruhe an. Die Ritter gewannen deutlich mit 98:78. „Einige Dinge, die ich heute gesehen habe, haben mir gefallen. Andere weniger. Daran werden wir arbeiten. Dennoch war es wichtig zu sehen, wie weit Julian Sensley bereits integriert ist. In diesem Spiel war ich mit ihm zufrieden“, so Mai.

Allerdings verletzten sich Ben Beran und Jordan Wild jeweils am Sprunggelenk im Freundschaftsmatch. Während bei Beran schnell Entwarnung gegeben wurde, musste Wild mit dem Training danach aussetzen. Sein Einsatz am Dienstag ist gefährdet. Spielbeginn in Würzburg ist um 17 Uhr.cs