Lokalsport

SG in Außenseiterrolle

Die Handballerinnen des TV Altbach drücken der Landesliga, Staffel 3 mit ihrer Dominanz den Stempel auf. Zum Jahresabschluss will der TVA heute Abend bei der SG Lenningen seine Tabellenführung ausbauen.

LENNINGEN Zuletzt gegen Urach konnten sich einige Beobachterinnen der SG mit ihrem Trainer Uli von Petersenn schon mal ein Bild von der Altbacher Angriffspower machen. Altbach fegte Urach mit 31:23 regelrecht vom Platz. SG-Außen Gabi Baermann stellte fest: "Da müssen wir in der Abwehr hellwach sein. Die nutzen jeden Ballverlust des Gegners sofort zu Tempogegenstößen." Einiges wird bei der SG von der Ballannahme abhängen, dort zeigten sich in der Vergangenheit einige Schwächen. Auf die zuletzt gut postierte Abwehr der SG wartet gegen den Gästeangriff Schwerstarbeit.

Anzeige

Der TV Altbach wird von Rolf Gaber trainiert, der mit der TG Nürtingen schon große Erfolge feierte und der dafür bekannt ist, dass er wenn nötig auch hart durchgreifen kann. Im letzten Jahr noch Beinahe-Absteiger hat er sein Team in dieser Saison auf Meisterschaftskurs gebracht. Da ist es keine Frage, wer in Lenningen heute Abend Favorit ist. Mit den Neuzugängen Simona Tsiokas (VFL Waiblingen) und Helene Wiesmann (TSV Wolfschlugen) hat sich der TVA im Rückraum zudem gut verstärkt. Lenningen kann bis auf die langzeitverletzte Julia Hörsch in Bestbesetzung antreten (heute, 18 Uhr, Sporthalle Lenningen).

döl

SG Lenningen:

Hahn, Reichle; Baermann, Blocher, Emmenegger, Kazmaier, Kuch, Rau, Schweikert, Ulmer, Timar.