Lokalsport

SG Teck: Aufstieg in die Verbandsklasse

WEILHEIM Die weibliche B-Jugend-Mannschaft der SG Teck hat sich mit dem Turniersieg bei der Bezirksqualifikationsendrunde in der Weilheimer Wühle-Halle den Aufstieg in die HVW-Verbandsklasse gesichert. Obwohl die Mädels des Trainergespanns Mauch/Bader im ersten Spiel gegen den TV Echterdingen knapp mit 13:15 verloren hatten, reichte es am Ende des Turniertages zum ersten Platz und dem damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsklasse. Im zweiten Spiel gegen den TSV Zizishausen zeigte die Sieben um Kapitän Olga Bem ihre Qualitäten und fertigte die als Favorit auf den Turniersieg eingestuften Zizishausenerinnen mit 24:14 ab.

Anzeige

Das dritte Spiel gegen die JSG Nellingen/Wolfschlugen war bereits nach wenigen Minuten entschieden. Dank einer sicheren Abwehrleistung und sehenswerten Spielzügen im Angriff führte man schnell mit sieben Toren. Dieser Vorsprung hielt bis zum Ende des Spiels, die SG Teck gewann mit 18:11. Dank der Echterdinger Niederlagen gegen Zizishausen und Nellingen/Wolfschlugen kam es im letzten Spiel des Tages zum Endspiel zwischen der SG Teck und der JSG Deizisau/Denkendorf. Dank einer fabelhaften Abwehrleistung legten die SG-Mädels den Grundstein für den 11:7-Erfolg, der anschließend ausgiebig gefeiert wurde.

Damit spielt die weibliche B-Jugend der SG Teck in der kommenden Saison in der HVW-Verbandsklasse und hat sich weitere Qualifikationsturniere auf dieser Ebene erspart.

jb

SG Teck:

Schmid, Lowski Dobraj (4/2), Cleve (14/7), Friedel (1), Hermann (6), Kamin (7), Barner (8), Feichtinger (8/1), Ritter (9/2), Bem (9).